Senftenberg Montag, 06 Mai 2019 von Redaktion

Tag der offenen Tür im DRK-Bildungszentrum

Tag der offenen Tür im DRK-Bildungszentrum

Am Weltrotkreuztag, dem 8. Mai, lädt das Bildungszentrum in der Senftenberger Schillerstraße in unmittelbarer BTU-Nähe zu einem Tag der offenen Tür ein.

Von 13 bis 16 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit, einen Blick in das Bildungszentrum des DRK-Kreisverbands Lausitz zu werfen. Dabei wird sich das Lehrerkollegium vorstellen und das Schul- sowie Ausbildungskonzept erläutern. Zudem werden die Angebote in der Fort- und Weiterbildung präsentiert. Darüber hinaus wird an diesem Tag ein Ausblick zum gegenwärtigen Stand der Umsetzung der generalistischen Pflegeausbildung ab 2020, insbesondere zu Fragen der Kooperationsbeziehungen und der finanziellen Umsetzung, gegeben. Geplant ist weiterhin, zu aktuellen Fördermöglichkeiten hinsichtlich Aus-, Fort- und Weiterbildung zu informieren.

 

Im Oktober des vergangenen Jahres hatte der Ausbildungsbetrieb in der neuen Altenpflegeschule in Senftenberg begonnen. Ziel ist es, den Fachkräftenachwuchs in der Pflege für die über 20 Kooperationspartner wie auch für die eigenen DRK-Einrichtungen sicherzustellen. Neben der Ausbildung von Altenpflegern finden im Bildungszentrum auch Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Pflege- und Sozialberufe statt. Zudem sind auch die Ausbildung von Notfallsanitätern und die Fortbildung von Mitarbeitern im Rettungsdienst möglich.

Vorteile von BTU in direkter Nachbarschaft

Das DRK-Bildungszentrum Lausitz und damit die Altenpflegeschule haben ihren Standort in der Schillerstraße 30 in Senftenberg, in direkter Nachbarschaft zum Campus der BTU Cottbus-Senftenberg. Der DRK-Kreisverband Lausitz e.V. kooperiert bereits seit mehreren Jahren mit der Universität speziell beim pflegewissenschaftlichen Studiengang. Der Leiter des Bildungszentrums Christian Raum sieht in dieser Verbindung großes Potential für die Altenpflegeschule: „Durch die unmittelbare räumliche und inhaltliche Nähe zur Hochschule können zahlreiche Synergien für die Ausbildung genutzt werden“.

 

Foto: DRK KV Lausitz/D. Petermann

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote