Landkreis
Ruhland Donnerstag, 03 Juni 2021 von Redaktion

Dachstuhlbrand in leerstehendem Ruhlander Wohngebäude

Dachstuhlbrand in leerstehendem Ruhlander Wohngebäude

In der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag wurde die Feuerwehr aus dem Amt Ruhland und Senftenberg um 0:15 Uhr zu einem Gebäudebrand in die Ruhlander Bahnhofstraße (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage, aus dem Dachstuhl eines leerstehenden Gebäudes schlugen Flammen. Durch den Einsatzleiter wurde die Feuerwehr aus Guteborn nachalarmiert. Die Brandbekämpfung wurde mit mehreren C-Rohren und dem Teleskopmast aus Senftenberg durchgeführt. 

In unmittelbarer Nähe wurde eine Wasserentnahmestelle eingerichtet und mit mehreren Schläuchen an die Einsatzstelle gebracht. Trotz des schnellen Eingreifen der Feuerwehr brannte der Dachstuhl komplett aus.

Die Feuerwehr war mit ca. 50 Einsatzkräften vor Ort. Neben der Feuerwehr war auch der Notfallmanager der Deutschen Bahn, die Polizei sowie der Rettungsdienst im Einsatz. Bei dem Brand gab es keine verletzten Personen. Die Feuerwehr war mehrere Stunden im Einsatz. Während der Einsatzmaßnahmen war die Bahnhofstraße komplett gesperrt. Eine Brandstiftung kann zurzeit nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere zehntausend Euro. Wie es zu dem Brand kam ermittelt die Polizei. 

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Siehe auch: Spreewaldkahn in Lübbenau gestohlen (hier klicken)

Großräschen: Nach einem Fehler beim Einparken stieß auf einem Parkplatz in der Feldstraße ein PKW HYUNDAI am Mittwochnachmittag gegen 14:40 Uhr gegen einen VW. Die Höhe des Blechschadens beträgt etwa 5.000 Euro.

Lübbenau: Am Donnerstagvormittag entdeckten aufmerksame Bürger in der Rudolf-Breitscheid-Straße die Handtasche einer Frau mit persönlichen Dokumenten und übergaben diese der Polizei. Inwieweit die Tasche aus einer Diebstahlshandlung stammt, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei.

Allmosen, Brieske, Boblitz: In der Nacht zum Donnerstag kollidierten ein PKW CITROEN bei Allmosen, ein SKODA bei Brieske sowie ein VW bei Boblitz mit Wildtieren. Die Autos blieben mit Schäden von bis zu 1.500 Euro fahrtüchtig.

Vetschau: Am Donnerstag ereignete sich gegen 09:30 Uhr im Bereich der Drebkauer Straße ein Auffahrunfall, an dem ein PKW MITSUBISHI und ein VW beteiligt waren. Bei einem geschätzten Schaden von etwa 5.000 Euro blieb nur der Volkswagen fahrbereit.  

Senftenberg: Auf einem Parkplatz in der Briesker Straße kam es nach einem fehlerhaften Einparkmanöver am Donnerstagvormittag gegen 09:45 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW DACIA und einem VW. An beiden Autos entstand ein Blechschaden von rund 2.000 Euro. 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren