Landkreis
Lübbenau/Spreewald Freitag, 28 Mai 2021 von Redaktion / Presseinfo

Täter gefasst: Zigarettenautomat vor vier Jahren in Lübbenau explodiert

Täter gefasst: Zigarettenautomat vor vier Jahren in Lübbenau explodiert

Nachdem im Oktober 2016 in Lübbenau ein Zigarettenautomat explodierte, konnte die Polizei jetzt den Täter ausfindig machen. Die Beamten hatten damals DNA-Spuren gesichert, die nach mehr als vier Jahren einem 37-jährigen Mann zugeordnet werden können. 

Die Polizei teilte dazu mit: 

Lübbenau: „Was lange währt – wird endlich gut“. Im Oktober 2016 wurde in der Dammstraße in Lübbenau ein Zigarettenautomat mit Pyrotechnik erheblich beschädigt. Damals konnten DNA-Spuren gesichert werden. Jetzt konnte diese Sachbeschädigung vor mehr als 4 Jahren einem 37 Jahre alten Mann eindeutig zugeordnet werden.

Ausgangspressemeldung vom 23.10.2016

Lübbenau: Am Samstag, den 22.10.2016 gegen 04.15 Uhr gab es eine Explosion in der Dammstraße in Lübbenau. Obwohl der Knall sehr laut gewesen sein muss informierte niemand die Polizei. Erst ein Bürger, welcher die Trümmerteile des Zigarettenautomaten gegen 05.30 Uhr feststellte, verständigte die Dienststelle. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Automat aufgesprengt und die Zigaretten durch die Explosion unbrauchbar wurden. Die Teile lagen in einem Umkreis von etwa 10 Metern verstreut. Die Ermittlungen wurden vor Ort aufgenommen und Spuren gesichert. Gegenwärtig wird von einem Schaden in Höhe von 3.500 Euro ausgegangen. Eine Anzeige wurde gefertigt und die Ermittlungen werden fortgeführt.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz: 

B13 bei Ruhland: Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei ein Diebstahl angezeigt, der nahe dem Rastplatz Elsteraue an der A 13 verübt worden war. Unbekannte hatten vom Wasser-Rückhaltebecken etwa 40 Meter Maschendrahtzaun demontiert und gestohlen, so dass der Autobahnmeisterei ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand.

Großräschen: Vermutlich auf Grund von Unaufmerksamkeit kamen sich am Donnerstagnachmittag in der Klein Räschener Straße ein VW Transporter sowie ein PKW OPEL seitlich zu nahe und touchierten. Rund 2.000 Euro wurden anschließend im Unfallprotokoll notiert.

Säritz: Gegen 23:00 Uhr am Donnerstagabend kontrollierten Polizeibeamte in der Ortslage von Säritz einen 31-jährigen OPEL-Fahrer. Ein Atemalkoholtest reagierte mit einem Wert von 1,41 Promille positiv. Daraufhin wurde eine beweissichernde Blutprobe veranlasst. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen dazu übernommen.

Senftenberg: Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Freitag gewaltsamen Zutritt in die Räumlichkeiten einer Hilfsorganisation in der Grenzstraße. Dort wurden auf der Suche nach Wertgegenständen die Zimmer durchwühlt. Was im Einzelnen entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig Gegenstand von kriminalpolizeilichen Ermittlungen am Tatort.

Lübbenau, Ruhland:    In der Kraftwerkstraße/ Güterbahnhofstraße in Lübbenau ereignete sich am Freitag gegen 10:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW VW und ein MERCEDES. Mit einem Sachschaden von etwa 10.000 Euro mussten beide Autos abgeschleppt werden. Der 78 Jahre alte Fahrer des VOLKSWAGENS erlitt einen Schock – Rettungskräfte brachten den Rentner in ein Krankenhaus. Nur etwa 30 Minuten später ereignete sich im Elsterbogen in Ruhland ein weiterer Vorfahrtunfall zwischen einem PKW OPEL und eine Fahrradfahrerin. Durch einen Rettungshubschrauber wurde die verletzte 59-jährige Radlerin in ein Krankenhaus geflogen. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 2.000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren