Klein Radden Donnerstag, 11 Juni 2020 von Redaktion

Berauschter Fahrer flüchtet zwischen Luckau und Klein Radden

Berauschter Fahrer flüchtet zwischen Luckau und Klein Radden

Der Polizei wurde am Mittwoch gegen 13:30 Uhr gemeldet, dass ein PKW OPEL auf der Landstraße zwischen Willmersdorf und Egsdorf unterwegs war, dessen Fahrer möglicherweise berauscht sein könnte. Die Fahrweise in so genannten „Schlangenlinien“ beanspruchte die gesamt Fahrbahnbreite, so dass umgehend Fahndungsmaßnahmen eingeleitet wurden, um der Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu begegnen. Nach der Missachtung der Haltesignale und mehreren Fluchtversuchen wurde das Auto schließlich im Lübbenauer Ortsteil Klein Radden gestoppt. Der 38-jährige Fahrer verweigerte den Atemalkoholtest, obwohl er sichtlich alkoholbedingte Ausfallerscheinungen aufwies. 

Zur Beweissicherung wurde deshalb die Blutprobe im Krankenhaus veranlasst. Auf dem Weg in die Klinik versuchte der Mann, das Polizeifahrzeug zu verlassen und verletzte bei seinem Angriff eine Polizeibeamtin. Im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungsverfahren wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Vetschau: An der Landstraße 49 bei Vetschau wurde am Mittwoch ein im Juni 2017 gestohlen und seitdem in Fahndung stehendes Fahrrad aufgefunden und sichergestellt.

Zerkwitz: Durch das Verkaufspersonal eines großen Einkaufsmarktes in Zerkwitz wurden am Mittwoch drei Männer im Alter zwischen 17 und 25 Jahren dabei erwischt, als sie Waren im Wert von etwa 220 Euro entwenden wollten. Gegen die Rumänen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Lübbenau: Nach einem missglückten Rangiermanöver am Mittwochabend gegen 20:45 Uhr in der Geschwister-Scholl-Straße kollidierte der 74-jährige Fahrer eines PKW SUZUKI mit einem PKW VW. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Rentner Alkoholgeruch wahrgenommen und ein Atemalkoholtest realisiert. Dieser ergab einen Wert von 1,45 Promille. In einem Krankenhaus erfolgte anschließend eine beweissichernde Blutprobe. Des Weiteren wurde der Führerschein sichergestellt.

Senftenberg: Am Mittwochnachmittag stahlen unbekannte Täter aus einem Gemeinschaftskeller in der Wilhelm-Pieck-Straße ein Trekkingrad. Die Höhe des Sachschadens beträgt mehrere hundert Euro.

B96 bei Senftenberg: Ein PKW MITSUBISHI und ein Wildschwein stießen am Mittwoch gegen 22:30 Uhr auf der Bundesstraße 96 bei Senftenberg zusammen. Der Schwarzkittel verendete an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Blechschaden von etwa 3.000 Euro.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren