Landkreis
Lauchhammer Montag, 14 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Streit in Lauchhammer eskaliert. 57-Jähriger schwer verletzt

Streit in Lauchhammer eskaliert. 57-Jähriger schwer verletzt

In Lauchhammer ist gestern Nachmittag ein Streit in einer Garage eskaliert. Laut Polizeiangaben stürzte dabei ein 57-Jährige und zog sich schwere Verletzungen an der Hand zu. Er musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Polizei teilte dazu mit:

Lauchhammer: Am Sonntag eskalierte gegen 17:30 Uhr in einer Garage im Komplex am Butterberg eine zunächst verbal geführte Streitigkeit zwischen zwei Männern im Alter von 31 und 57 Jahren. In der weiteren Folge stürzte der Ältere bei dem Gerangel und zog sich eine schwere Verletzung an einer Hand zu, welche anschließend in einem Krankenhaus behandelt wurde. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen zu den wechselseitigen Körperverletzungen übernommen.  

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz:

Siehe auch: Zwei Verletzte nach Wildunfall auf A13 bei Klettwitz (hier klicken)

Senftenberg: Am Sonntag gegen 00:45 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 37-jährigen Autofahrer in der Knappenstraße. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,23 Promille, woraufhin in einem Krankenhaus eine beweissichernde Blutprobe durchgeführt wurde. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher.

Senftenberg: Am Montag gegen 08:00 Uhr ereignete sich im Bereich der Calauer Straße ein Auffahrunfall, an dem ein PKW VW und ein FORD beteiligt waren. Bei einem geschätzten Schaden von etwa 2.500 Euro blieben beide Autos fahrbereit.

Lindchen: Bereits am Samstag verlor eine 74 Jahre alte Frau gegen 13:30 Uhr auf der B 169 zwischen Lindchen und Neupetershain-Nord die Gewalt über ihr Auto, kam von der Fahrbahn ab und touchierte mehrfach eine Schutzplanke. Am NISSAN entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Erste Ermittlungen ergaben, dass ein plötzlich eintretendes gesundheitliches Problem bei der Rentnerin aus Unfallursache anzunehmen ist.

Lübbenau: Die Polizei wurde am Montag gegen 02:20 Uhr in die Bertolt-Brecht-Straße gerufen. Dort hatte eine mit 1,69 Promille stark alkoholisierte 56 Jahre alte Frau im Hausflur des Mehrfamilienhauses randaliert. Auf Grund der Renitenz und wegen Verhaltensauffälligkeiten wurde sie zunächst einem Arzt vorgestellt. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und zum Schutz der eigenen Person wurde die Frau anschließend in Gewahrsam genommen.   

Koppen: Am Sonntag gegen 07:00 Uhr befuhr eine 23-Jährige mit ihrem Auto eine Landstraße bei Koppen, als sie plötzlich die Gewalt über das Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und dabei mehrere Verkehrsschilder beschädigte. Der PKW war bei einem Sachschaden von rund 15.000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.  

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren