Calau Montag, 30 März 2020 von Redaktion

76-jähriger Mann aus Calau vermisst

76-jähriger Mann aus Calau vermisst

Seit Freitag, 27.03.2020, wird der 76-jährige Wilfried Nitschke aus Calau vermisst. Er verließ gegen 10:30 Uhr zu Fuß seinen Lebensmittelpunkt in Taubers Gässchen mit unbekanntem Ziel. Der vermisste Rentner ist etwa 170 Zentimeter groß, von schlanker Gestalt und hat weißes Haar. Zur Bekleidung ist nichts bekannt. Die Suche nach dem Senior verlief bislang ergebnislos. Deshalb bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem gehbehinderten und auf Medikamente angewiesenen Mann und fragt, wer die Person auf dem Bild erkennt und sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort von Herrn Nitschke geben kann. Melden Sie sich bitte telefonisch in der Polizeiwache Calau 03541 860 oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

A13 bei Großräschen: Der Polizei wurde am Sonntag kurz vor 17:00 Uhr ein Verkehrsunfall angezeigt, der sich zwischen Großräschen und Klettwitz in Fahrtrichtung Dresden ereignet hatte. Ein schwarzer MAN-Sattelzug mit weißer Aufliegerplane hatte beim Spurwechsel einen PKW OPEL in die Mittelschutzplanke gedrängt. Der Verursacher hatte danach den Unfallort unerlaubt verlassen. Der Astra blieb trotz eines Sachschadens von etwa 2.000 Euro fahrbereit. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen der Unfallflucht, verbunden mit Fahndungsmaßnahmen nach dem Verursacherfahrzeug eingeleitet.

A15 bei Lübbenau: Der Montagmorgen begann für den Fahrer eines PKW HONDA mit einer Unfallaufnahme auf der Autobahn in Richtung Berlin. Gegen 06:45 Uhr war ihm zwischen Boblitz und dem Spreewalddreieck eine Eisplatte von der Plane eines vorausfahrenden LKW auf das Auto gefallen. Verletzt wurde dabei niemand und der Kleinwagen blieb bei rund 1.000 Euro Sachschaden fahrbereit.

Schwarzheide: Ein 31-Jähriger kam am Sonntag gegen 17:00 Uhr mit einem PKW MERCEDES in der Ruhlander Straße von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Straßenlaterne. Von der schiefstehenden Laterne geht derzeit keine Gefahr aus, der zuständige Bauträger wurde informiert. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 5.000 Euro. Da der Mann nach dem Unfall den Ereignisort verlassen hatte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des „unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ eingeleitet. Des Weiteren war das Fahrzeug noch nicht zugelassen und pflichtversichert.

Schwarzheide: Wegen einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung in der Heidestraße wurden am Sonntagvormittag Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Schnell konnte Entwarnung gegeben werden. Die Ursache für den Qualm war angebranntes Essen. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die 33-jährige Mieterin sowie andere Bewohner des Mehrfamilienhauses. 

Großräschen, Neupetershain: Am Sonntagmittag befuhr ein 55-Jähriger mit seinem Fahrrad die Alte Lindenstraße in Großräschen. Da der Mann mit seinem Rad sehr unsicher unterwegs war, wurde er durch Polizeibeamte kontrolliert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Im Anschluss erfolgte eine beweissichernde Blutprobe. Bereits am Vormittag war ein 26-jährigen Autofahrer in der Ernst-Thälmann-Straße in Neupetershain mit 0,77 Promille unterwegs. Zudem ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Senftenberg: In der Bahnhofstraße kontrollierten Polizeibeamte am Sonntag gegen 19:45 Uhr einen 19-jährigen Autofahrer. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, des Weiteren reagierte ein Drogenschnelltest positiv auf Amphetamine. Im Anschluss erfolgte eine beweissichernde Blutprobe.

Lauchhammer: Ein aufmerksamer Bürger entdeckte am Montag gegen 05:30 Uhr zwei Personen auf Fahrrädern mit Anhängern, auf denen sich auffallend viele, originalverpackte, Gartengeräte befanden und informierte die Polizei über seine Beobachtung. Noch bevor die Beamten im Bereich des Garagenkomplexes "Butterberg" eintrafen, ergriffen die Unbekannten die Flucht und ließen die Fahrräder samt Anhänger zurück. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei dem Diebesgut um Ware eines örtlichen Baumarktes im Wert von rund 1.500 Euro. Kriminaltechniker sicherten zahlreiche Spuren.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren