Calau Mittwoch, 19 Juni 2019 von Redaktion

Innensanierung der Calauer Oberschule beginnt zum Ferienstart

Innensanierung der Calauer Oberschule beginnt zum Ferienstart

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien starten am 20. Juni offiziell die Sanierungsarbeiten am Robert-Schlesier-Haus der Grund- und Oberschule Calau. Dabei wird das komplette Gebäude entkernt und für die Sanierung vorbereitet. Für Schulleiterin Christiane Zeiger, ihr Team und die 540 Schüler waren jedoch schon die Tage vor Ferienbeginn eine echte Herausforderung. „Wir mussten viel vorbereiten, jede Menge Kisten packen und dann hat man ja schon die ersten Auswirkungen live gesehen“, meint die Schulleiterin mit Blick auf die Container hinter Haus 2. In dieses Ausweichquartier werden zu Beginn des neuen Schuljahres die kommenden beiden sechsten Klassen einziehen. Die künftigen fünften Klassen verbleiben im Carl-Anwandter-Haus. „Die Container sind speziell zur Nutzung als Klassenraum konzipiert. Neben Schultafel, vielen Fenstern und Verschattung bieten sie auch den notwendigen Platz von jeweils rund 50 Quadratmetern“, erklärt Christiane Zeiger. Insgesamt acht Container wurden in den vergangenen Tagen aufgestellt, sechs davon sollen für den Klassenunterricht genutzt werden, zwei weitere dienen als Lagerkapazität.

 

Während im Haus 2 der Unterricht ab 5. August wieder wie gewohnt ablaufen wird, gehen im Haus 1 die Bauarbeiten weiter. Nach und nach wird eine neue Heizungsanlage installiert, der Schallschutz erneuert, neue Fußböden verlegt und die Wände frisch gemalert. Auch die technische Ausstattung soll bis Februar erneuert sein. Denn: „Ab Winter 2020 soll im zweiten Bauabschnitt das Haus 2 in derselben Weise saniert werden. Zusätzlich werden dort noch die sanitären Anlagen erneuert und barrierefrei gestaltet.“

Die Gesamtmaßnahme kostet rund 2,34 Millionen Euro, dafür wurden rund 1,7 Millionen Euro Fördermittel aus dem Kommunalen Infrastrukturprogramm (KIP) des Landes Brandenburg bewilligt. Die Interimslösung der Container während der Baumaßnahme verursacht Kosten von ca. 210.000 Euro. Diese sind nicht förderfähig und werden komplett durch die Stadt getragen.

 

Foto: Stadt Calau / Jan Hornhauer

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote