Calau Sonntag, 19 Mai 2019 von Redaktion

Neue Services: Calauer Buchladen lebt weiter

Neue Services: Calauer Buchladen lebt weiter

Bereits zum 8. Mal übergibt die Wohn- und Baugesellschaft Calau mbH (WBC) das Gewerbestarterpakt. Diesmal an Frau Ines Krüger gelernte Buchhändlerin und seit 15 Jahren mit einer Buchhandlung in Berlin selbstständig. Ab 25. Mai wird sie nun mit der Calauerin Sonja Knospe, ebenfalls gelernte Buchhändlerin, die Ladenfläche in der Cottbuser Str. 14 von Frau Lehnert übernehmen. Vor 16 Jahren zog es Ines Krüger in die Calauer Schweiz, wo sie sich auch im Heimatverein der Plinsdörfer engagiert. Ein Glücksfall für Calau, denn nun öffnet sie ihre zweite Buchhandlung in Calau.

 

Die WBC und der Bürgermeister Werner Suchner freuen sich mit dem Gewerbestarterpaket einen weiteren Geschäftsübergang in Calau zu unterstützen. Damit sind alle Ladenflächen der WBC voll vermietet und ein breiter Branchenmix im Herzen von Calau vorhanden. Das ist bei einer Stadt mit 8.086 Einwohnern keine Selbstverständlichkeit. Das WBC Gewerbestarterpaket beinhaltet die Reduzierung der Nettokaltmiete um 50 Prozent im ersten Jahr und Unterstützung im Bereich Marketing.

In der Buchhandlung Calau sind Bestellungen der meisten Bücher, Spiele, Kalender etc. wie gewohnt über Nacht möglich. Sollte ein Buch bereits vergriffen sein, bemühen sich die Buchhändlerinnen, es auch auf antiquarische Weise zu beschaffen. Auch die Lieblings-CDs, -Videos oder -Tonies ihrer Kunden versuchen sie zu besorgen. Die Buchhandlung Calau übernimmt auch gern ihre Schulbuch-Lieferungen.

Der neue Lieferservice erspart das Bestellen im Internet. Denn für alle Calauer, die nicht mehr gut zu Fuß sind oder es einfach während der Öffnungszeiten nicht schaffen, liefert Ines Krüger die bestellte Ware nach Hause.

Neu ist zusätzlich die Del-fin-Videoproduktion. Altes analoges Filmmaterial auf Schmalfilm oder Camcorder-Kassetten bringt Ines Krüger auf eine DVD. Auch NTSC und Secam-Formate sind kein Problem. Die Neueröffnung findet am 25.05.2019 ab 9:00 Uhr statt, das Team freut sich über viele Besucher.

 

Foto: WBC

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren