Landkreis
Niederlausitz Sonntag, 11 April 2021 von Redaktion

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 05.04. - 11.04.2021

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 05.04. - 11.04.2021

In unserem Tagesüberblick haben wir vom 13.03.2020 bis 02.06.2020 über aktuelle Entscheidungen sowie Entwicklungen bezüglich der Corona-Maßnahmen und Fallzahlen in der Südbrandenburger und Lausitzer Region informiert. Ab dem 06.10.2020 ist der Tagesüberblick aufgrund der aktuellen Entwicklungen wieder aktiv.

Nachrichtenübersicht per E-Mail

Die Nachrichtenübersicht am Abend könnt ihr ab sofort auch als E-Mail-Rückblick erhalten. Wir verschicken sie jeden Tag zwischen 20 und 21 Uhr. Einfach mit Vor- und Zunamen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Ihr erhaltet eine Bestätigung und ab sofort bis auf Widerruf den Nachrichtenüberblick kompakt als E-Mail.

Aktuelle Entwicklungen und Entscheidungen

Zur aktuellen Woche ->> Weiterlesen

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 05.04. - 11.04.2021

 

17:01 Uhr, 11.04.2021 | Landkreis Görlitz: Morgiger Schulstart mit Testpflicht // Inzidenz steigt auf 197,5

 Aktuell 

Veränderung zum Vortag

7-Tage-Inzidenz (Landkreis) 197,05 + 25,32
Coronafälle (gesamt) 17.237 + 80
davon Fälle mit britischer Variante B.1.1.7 (gesamt) 491 + 19
Positiv PCR-getestete Personen in Quarantäne 771 + 14
  Personen in stationärer Behandlung 115  0
Todesfälle 1.020 + 2*


Aktuell wurden im Landkreis Görlitz 80 neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 gegenüber dem Vortag ermittelt. Bei den positiv getesteten Personen handelt sich um 74 Erwachsene und sechs Kinder.Weiterhin wurden, unter bereits bekannt gewordenen positiven Fällen, 19 Coronavirus-Mutationen gemeldet. Bei ihnen wurde die britische Variante (B.1.1.7) von SARS-CoV-2 bestätigt. Im Landkreis Görlitz sind bislang 491 Fälle dieser Virusmutation nachgewiesen worden, 151 davon sind aktuell noch aktiv und stehen unter Quarantäne.Die durch den Landkreis ermittelte 7-Tage-Inzidenz beträgt 197,05 je 100.000 Einwohner. Unterschiede zu den RKI-Zahlen ergeben sich aus den unterschiedlichen Zeitpunkten der Auswertung.Derzeit befinden sich 115 Menschen in medizinischer Behandlung in Kliniken des Landkreises Görlitz, 20 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 17.237 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. Derzeit befinden sich 771 Personen mit positivem PCR-Test in häuslicher Quarantäne.Darüber hinaus wurden zwei weitere Todesfälle in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion für den 1. April und den 7. April 2021 gemeldet. Es handelt sich dabei um zwei Frauen im Alter von 85 und 87 Jahren. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Verstorbenen im Landkreis Görlitz auf 1.020.


RKI-Inzidenz/ Bettenbelegung in sächsischen Krankenhäusern 
Maßgebend für die Entscheidung zu weiteren Lockerungen bzw. Einschränkungen durch den Landkreis sind laut Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung die veröffentlichten Daten des tagesaktuellen Lageberichts des Robert Koch-Instituts (RKI). Aus diesem Grund wird neben der durch den Landkreis selbst ermittelten Zahl, die Sieben-Tage-Inzidenz des RKIs mit bekannt gegeben.
Ebenso schreibt die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung vom 29. März 2021 für den Fall, dass in Sachsen mehr als 1.300 Betten auf Normalstationen mit COVID-19-Patienten belegt sind, eine Rückkehr zum Lockdown vor. Derzeitige Bettenbelegung durch COVID 19-Patienten in den sächsischen Krankenhäusern auf der Normalstation (Stand: 10.04.2021): 1.065 (67,4 % Auslastung).


Keine Testpflicht bei medizinisch notwendigen körpernahen Dienstleistungen
Für die Inanspruchnahme medizinisch notwendiger körpernaher Dienstleistungen ist ab heute, 10. April 2021 in ganz Sachsen kein Test mehr erforderlich. Betroffen sind nur körpernahe Dienstleistungen, bei denen die gesamte Dienstleistung am Körper erfolgt, z.B. Physiotherapie, Massage oder Fußpflege. Die noch bis 18. April 2021 gültige Sächsische Corona-Schutz-Verordnung wurde entsprechend geändert.
https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/250013Widerruf Allgemeinverfügung des Landkreises zur abweichenden Pflicht zur Testung
Aufgrund der oben genannten Änderung der Corona-Schutz-Verordnung hebt der Landkreis Görlitz die am 6. April 2021 erlassene Allgemeinverfügung.zur abweichenden Festlegung der Pflicht zu Testung auf. Sie wird nach Notbekanntmachung auf der Internetseite des Landkreises am 11. April 2021, 0 Uhr, wirksam und gilt bis auf Widerruf oder Rücknahme.
Aufhebung Allgemeinverfügung Testpflicht

Schulen öffnen mit Testpflicht
Nach den Osterferien starten am Montag, 12. April, alle Schülerinnen und Schüler wieder mit dem Unterricht in der Schule. Es gilt jedoch eingeschränkter Regelbetrieb. Das heißt, im Primarbereich werden die Grund- und Förderschüler in festen Klassen unterrichtet. Bei den weiterführenden Schulen findet Wechselunterricht statt. Ab 12. April gilt zudem eine zweimal wöchentliche Testpflicht für Schülerinnen und Schüler mittels Selbsttests. Ab Klassenstufe fünf müssen Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte fortan eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht tragen. Die Schulbesuchspflicht ist für alle Schularten und Klassenstufen ausgesetzt.
www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2021/03/30/regeln-fuer-den-schul-und-kita-betrieb-nach-ostern/


Infektionsgeschehen in Kitas
Gegenwärtig gibt es im Landkreis Görlitz in 21 Kindertageseinrichtungen bzw. Horten Coronavirus-Infektionen zu verzeichnen. Das betrifft Einrichtungen in Bernstadt a.D. Eigen, Ebersbach-Neugersdorf, Görlitz, Großschönau, Hainewalde, Kottmar, Löbau, Markersdorf, Mücka, Niesky, Rosenbach, Rothenburg/O.L., Weißwasser und Zittau. In den Kitas und Horten sind insgesamt 28 positive Fälle (davon vier Mutationen) festgestellt worden. In diesem Zusammenhang befinden sich derzeit 74 Kontaktpersonen der Kategorie 1 in Quarantäne.

 

16:12 Uhr, 11.04.2021 | Landkreis Oder-Spree: Inzidenz sinkt auf 169,5

Im Landkreis Oder-Spree sind laut Statistik des Robert Koch-Instituts (RKI) mit Stand 11. April 2021 646 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es wurden 34 neue Fälle erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, überschreitet laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) seit dem 17. März 2021 in Oder-Spree den Wert von 100 und liegt am heutigen Tag bei 169,5 – der Wert für Brandenburg bei 119,4. Damit gelten im Landkreis Oder-Spree die für diesen Fall in der geänderten Fassung der Siebten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg vorgesehenen Einschränkungen.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 6956 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 6041 Infizierte als genesen. Die Zahl der im Kontext mit dem Coronavirus im Landkreis Oder-Spree zu beklagenden Todesfälle liegt weiterhin bei 269.

 

15:04 Uhr, 11.04.2021 | Spree-Neiße: Inzidenz sinkt auf 146,9

Aktuelle Fallzahlen im Landkreis Stand: 11.04.2021
Bestätigte Infektionen insgesamt 6520
Veränderung zum Vortag + 9
davon stationäre Behandlung 25
Angeordnete Quarantäne
(nicht enthalten positiv Getestete)
641
davon geheilt 5875
Anzahl der Todesfälle durch/oder in Verbindung mit Covid-19 173
Aktuell infizierte Personen 472
7-Tage-Inzidenzwert * 146,9

 

Infektionsfälle im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa

KommuneAnzahl bestätigt
Amt Burg (Spreewald) 634 (+ 2)
Amt Döbern-Land 647 (+ 1)
Amt Peitz 480 (+ 1)
Gemeinde Kolkwitz 421 (+ 1)
Gemeinde Neuhausen/Spree 257
Gemeinde Schenkendöbern 205
nicht im Landkreis 90
Stadt Drebkau 272
Stadt Forst (Lausitz) 883 (+ 1)
Stadt Guben 979 (+ 1)
Stadt Spremberg 1464 (+ 2)
Stadt Welzow 188

 

14:17 Uhr, 11.04.2021 | Dahme-Spreewald: Inzident steigt auf 82,6

bestätigte Infektionen 6.044
Veränderung zum Vortag +12
Todesfälle 226
Genesene 5.466
aktuell infizierte Personen 352
davon in stationärer Behandlung -
7-Tage-Inzidenz 82,6

 

13:12 Uhr, 11.04.2021 | Oberspreewald-Lausitz: Inzidenz steigt auf 147

Landkreis OSL
Neufälle im 24h-Vergleich 41
bestätigte Fälle 6.508
aktuelle Fälle 370
davon stationär im Klinikum Niederlausitz in Behandlung

21

(Stand 09.04.)

Genesene 5.884
Sterbefälle 254
in Quarantäne

782

(Stand: 09.04.)

7-Tage-Inzidenz 147,2

 

12:48 Uhr, 11.04.2021 | Cottbus: Inzidenz steigt auf 188

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus/Chóśebuz ist auf kumuliert 5.115 gestiegen. Das sind 21 positive Testergebnisse mehr als am Vortag. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 188. Mehr Infos -> Hier weiterlesen.

 

11:42 Uhr, 11.04.2021 | Brandenburg: Inzidenz steigt auf 119

In Brandenburg hat sich die Zahl der laborbestätigten COVID-19-Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden um 450 erhöht. So sind laut Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) insgesamt 93.024 laborbestätigte COVID-19-Fälle statistisch erfasst (kumulativ ab der 10. Kalenderwoche 2020, Stand: 11.04.2021, 00:00 Uhr). In Brandenburg gelten laut LAVG-Berechnungen 82.919 Menschen als genesen von der Coronavirus-Krankheit (+247 im Vergleich zum Vortag). So liegt die Zahl der aktuell Infizierten und Erkrankten bei 6.736 (+201).

Landkreis /
kreisfreie Stadt

Neue bestätigte Fälle im
24-h-Vergleich

Zahl bestätigter Fälle

ambulant + stationär
kumuliert ab 10. KW 2020

Stand: 11.04., 00:00 Uhr

7-Tage-Inzidenz
pro 100.000 Einwohner

Sterbefälle

Wohnortprinzip

kumuliert ab 10. KW 2020

(24-h-Vergleich)

Barnim

+29

5.250

96,1

199 (+0)

Brandenburg a. d. H.

+10

1.920

123,3

75 (+0)

Cottbus/Chóśebuz

+29

5.094

183,6

187 (+0)

Dahme-Spreewald

+12

6.044

82,6

226 (+0)

Elbe-Elster

+38

6.194

223,9

210 (+0)

Frankfurt (Oder)

+16

1.835

112,6

93 (+0)

Havelland

+40

5.275

137,4

165 (+0)

Märkisch-Oderland

+26

5.881

103,7

245 (+1)

Oberhavel

+37

7.251

104,7

241 (+0)

Oberspreewald-Lausitz

+41

6.508

147,2

254 (+0)

Oder-Spree

+34

6.956

169,5

269 (+0)

Ostprignitz-Ruppin

+23

3.753

150,7

135 (+0)

Potsdam

+23

5.895

68,2

233 (+0)

Potsdam-Mittelmark

+25

6.801

72,0

189 (+0)

Prignitz

+21

2.831

141,8

145 (+1)

Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

+9

6.520

146,9

173 (+0)

Teltow-Fläming

+31

5.862

129,4

185 (+0)

Uckermark

+6

3.154

74,8

145 (+0)

Brandenburg gesamt

+450

93.024

119,4

3.369 (+2)

 

Übersicht: 7-Tages-Inzidenzen der Landkreise und kreisfreien Städte

Landkreis /
kreisfreie Stadt

10.04.2021

10.04.2021

09.04.2021

08.04.2021

07.04.2021

Barnim

96,1

82,6

87,5

85,8

88,0

Brandenburg a. d. H.

123,3

119,1

106,7

95,6

80,4

Cottbus/Chóśebuz

183,6

174,6

167,5

139,4

145,5

Dahme-Spreewald

82,6

78,5

73,2

63,2

78,5

Elbe-Elster

223,9

192,5

180,7

186,6

175,8

Frankfurt (Oder)

112,6

90,0

91,8

109,1

148,9

Havelland

137,4

120,2

120,9

104,9

131,3

Märkisch-Oderland

103,7

99,1

81,2

77,1

96,6

Oberhavel

104,7

91,1

77,5

88,8

101,0

Oberspreewald-Lausitz

147,2

115,2

125,3

119,8

122,5

Oder-Spree

169,5

185,7

164,4

157,2

166,7

Ostprignitz-Ruppin

150,7

139,6

117,3

112,3

127,5

Potsdam

68,2

62,1

63,8

63,8

87,6

Potsdam-Mittelmark

72,0

66,5

63,3

56,3

66,5

Prignitz

141,8

115,5

109,0

102,4

77,5

Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

146,9

168,0

147,7

116,1

157,4

Teltow-Fläming

129,4

118,2

117,1

95,9

113,5

Uckermark

74,8

70,6

64,7

55,5

64,7

Brandenburg gesamt

119,4

110,8

103,7

96,7

109,1


Zurück 1/7 Weiter »

Das könnte Sie auch interessieren