Niederlausitz Mittwoch, 12 August 2020 von Redaktion

Telefontrickversuche in Cottbus, Großräschen, Ruhland, Senftenberg und Lübbenau

Telefontrickversuche in Cottbus, Großräschen, Ruhland, Senftenberg und Lübbenau

In den letzten Tagen häuften sich im Landkreis OSL Anzeigen wegen Betrugsstraftaten. So erhielten zwei Männer in Großräschen und einer Gemeinde im Amt Ruhland jeweils Rechnungen eines Telefonerotikanbieters, obwohl sie nie diese Hotline in Anspruch genommen hatten. Einer Rentnerin aus Senftenberg wurde telefonisch mehrfach offeriert, dass sie 49.000 Dollar gewonnen hätte und nun lediglich für die Zustellung des Gewinns eine Zahlung von 1.000 Euro notwendig sei. Von ihrem „Neffen“ wurde eine Frau aus einem Ortsteil von Lübbenau angerufen, weil er 50.000 Euro für einen Grundstückskauf haben wollte. Am Dienstag trieben Betrüger auch in Cottbus ihr Unwesen. Nichte Greta wollte 50.000 Euro sowie Schmuck und Sparbücher haben, die nächste Nichte brauchte nur 15.000 Euro für einen Grundstückskauf in Frankfurt. Die angerufenen 79 und 75 Jahre alten Rentnerinnen fielen nicht auf den Enkeltrick herein. Ein 77-jähriger Senior sollte der glückliche Gewinner von 38.000 Euro sein. Allerdings sollte er in einem Discounter Gutscheinkarten kaufen, um den Transport des Geldes zu bezahlen. Auch er bemerkte den Betrug rechtzeitig.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

-> Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

-> Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Foto: Rainer Sturm, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren