*

Teils Wolkig

12 °C
Süd 6.1 km/h

Niederlausitz Sonntag, 22 April 2018 von Redaktion

Stichwahl in Spree-Neiße. Landräte in Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster bleiben im Amt

Stichwahl in Spree-Neiße. Landräte in Oberspreewald-Lausitz und Elbe-Elster bleiben im Amt

In Südbrandenburg waren am Sonntag tausende Menschen aufgerufen, ihren neuen Landrat zu wählen. Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz wird Siegurd Heinze weiter die Geschicke lenken. Ebenso für weitere acht Jahre im Amt bleibt Elbe-Elster Landrat Christian Jaschinski. Im Landkreis Spree-Neiße kommt es voraussichtlich am 6. Mai zur Stichwahl zwischen Harald Altekrüger und Steffen Kubitzki.

Landkreis Spree-Neiße

Harald Altekrüger (CDU): 39,97 %

Steffen Kubitzki (AfD): 28,89 %

Hermann Kostrewa (SPD): 14,66 %

Matthias Loehr (Die Linke): 16,49 %

 

Die Wahlbeteiligung lag bei 42,97 %.

 

Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Siegurd Heinze (vorgeschlagen von CDU): 56,3 %

Matthias Mnich (Die Linke): 19,9 %

Sven Schröder (AfD): 23,8 %

 

Die Wahlbeteiligung lag bei 33,4 %. Das endgültige Ergebnis ermittelt der Kreiswahlausschuss am Montag, dem 23. April 2018. Die Sitzung findet um 15:30 Uhr im Landratsamt in Senftenberg, Haus 1, kleiner Sitzungsaal statt. An der öffentlichen Sitzung können interessierte Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Die vorherige Prüfung der Wahlniederschriften ist ebenfalls frei zugänglich und beginnt um 9:30 Uhr.

 

Landkreis Elbe-Elster

Christian Heinrich-Jaschinski (CDU): 52,1 %

Peter Drenske (AfD): 18,4 %

Iris Schülzke (parteilos): 29,4 %

 

Die Wahlbeteiligung lag bei 39,4 %.