Nachbarn Montag, 17 August 2020 von Redaktion

Bautzener Polizei sucht vermissten Mann. 5.000 Euro Belohnung für Hinweise

Bautzener Polizei sucht vermissten Mann. 5.000 Euro Belohnung für Hinweise

Die Polizei sucht Zeugen zum Verschwinden von Hussnain Asghar aus Bautzen. Dort wurde der damals 25-Jährige zuletzt am 22. August 2017 gesehen. Nach den bisherigen Untersuchungen geht die Polizei davon aus, dass der Pakistaner einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein könnte. Daher hat die Mordkommission der Polizeidirektion die Ermittlungen übernommen. Nach umfangreichen Nachforschungen setzen die Kriminalisten bei der Suche nach dem Vermissten nun auf die Mithilfe der Bevölkerung. Bis zu 5.000 Euro Belohnung lobt die Polizei für Hinweise aus, die zur Aufklärung des Falls beitragen.

Personenbeschreibung von Hussnain Aasghar

  • 171 Zentimeter groß
  • schwarze, kurze Haare
  • braune Augen
  • Schuhgröße 42
  • schlanke, sportliche Gestalt
  • südasiatisches, gepflegtes Erscheinungsbild
  • Akne-Narben im Gesicht und Muttermal am Kinn

Der damals 25-Jährige soll zudem ein Handy Samsung S7 Edge besessen und ständig bei sich geführt haben. Außerdem trug Hussnain Asghar vermutlich eine Armbanduhr mit weißem Ziffernblatt, schwarzem Gehäuse und ebenso schwarzem Armband.

Wer kann Angaben zum Verbleib von Hussnain Asghar machen?

Hilfreiche Informationen nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. Bis zu 5.000 Euro Belohnung lobt die Polizei für Hinweise aus, die zur Aufklärung des Vermisstensachverhaltes beitragen.

Weitere Polizeimeldungen aus Bautzen

Malschwitz OT Kleinsaubernitz: In den Nachtstunden beschädigten Unbekannte mutwillig durch Zerkratzen fünf gesichert abgestellte Kraftfahrzeuge. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen von verschiedenen Herstellern wurde auf insgesamt etwa 10.500 Euro beziffert.

Hochkirch OT Wuischke: Dreiste Diebe drangen gewaltsam in den Container einer Baufirma ein und nahmen daraus mehrere Baumaschinen, verschiedene Werkzeuge und ein Stromaggregat mit. Den Stehlschaden gibt der Geschädigte mit über 10.000 Euro an. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Bautzen: Ein Jugendlicher randalierte im stark alkoholisierten Zustand (Atemalkoholtest: 1,4 Promille) vor einem Verkaufsstand. Ein zufällig vorbeikommender 65-jähriger Passant wurde  durch den 16-jährigen Deutschen grundlos ins Gesicht geschlagen und dabei leicht verletzt. Der unbelehrbare Jugendliche musste von der Polizei seinen Eltern übergeben werden. Ihn erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Bautzen: Ein 27-jähriger Deutscher wurde in Bautzen auf der Thomas-Müntzer-Straße als Fahrer des PKW VW Golf 3 festgestellt und einer Kontrolle unterzogen. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen LÖB TN 60 gehörten nicht an das Fahrzeug und waren auch nachträglich verfälscht. Der Fahrzeuglenker war noch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und bei der Durchsuchung wurde eine geringe Menge an Betäubungsmitteln aufgefunden. Ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest beim Fahrer reagierte positiv und es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Den Fahrer erwarten Strafanzeigen zur Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, illegaler Besitz von Betäubungsmitteln sowie dem Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel.

Bautzen: Eine 36-Jährige querte mit ihrem Pedelec bei Lichtzeichen „Rot“ die Paul-Neck-Straße und wurde daraufhin durch Polizeibeamte einer Kontrolle unterzogen. Die Beamten stellten in der Atemluft der Radfahrerin alkoholtypischen Geruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Die Radfahrerin muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Kamenz: Der 54-jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr die S 94 aus Richtung Burkau kommend und beabsichtigte, nach links in die Nordstraße abzubiegen. Dabei beachtete er den ihm entgegen kommenden PKW Toyota nicht. Es kam im Einmündungsbereich zur Kollision der Fahrzeuge, bei welcher die 22-jährige Fahrerin des Toyota schwer und ihr Beifahrer (35 Jahre alt) leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.100 Euro.

Spreetal; OT Neustadt/Spree: Der 58-jährige Lenker eines PKW Ford Fiesta befuhr die Verbindungsstraße aus Richtung Neustadt/Spree kommend in Richtung Spreewitz. Hinter dem zweiten Bahnübergang kam das Fahrzeug aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro und der Fahrzeugführer wurde leicht verletzt.

Königswartha OT Eutrich: Der 18-jährige Lenker eines Kleinkraftrades Simson Schwalbe befuhr die S 101 und stürzte auf Grund eines Bremsmanövers. Bei dem Sturz erlitt er einen komplizierten Fußbruch und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Fachklinik gebracht werden. Das Moped rutschte gegen einen stehenden PKW Mitsubishi und beschädigte das Auto. Der Sachschaden wurde auf eine Höhe von etwa 1.500 Euro beziffert.

Foto: Polizei Sachsen

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote