Nachbarn Dienstag, 10 April 2012 von Benjamin Andriske

Bundesliga-Dino nimmt Abschied bei den Lausitzer Füchsen

Bundesliga-Dino nimmt Abschied bei den Lausitzer Füchsen

Nach vier erfolgreichen Jahren bei den Lausitzer Füchsen verabschiedet sich Ervin Masek aus Weißwasser. „Opa Ervin“, wie er von den Füchse-Fans liebevoll genannt wird, ist mit 44 Jahren aktuell der erfahrenste Spieler in der 2. Bundesliga. 530 Partien absolvierte der Deutsch-Tscheche in den vergangenen zehn Jahren für Kaufbeuren, Regensburg und Weißwasser. Dabei trug er knapp 200 Mal das Trikot der Füchse.
„Ervin hat in den vier Jahren für unser Team sehr viel geleistet. Egal, ob auf dem Eis oder in der Kabine, er war immer ein Vorbild. Die Füchse wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft viel Erfolg“, sagt Team-Manager Ralf Hantschke.
Ervin Masek will seine Schlittschuhe aber noch nicht an den Nagel hängen. Mindestens eine weitere Saison möchte der Stürmer noch Eishockey spielen. Parallel dazu will er auch seine Erfahrung und sein Wissen perspektivisch als Übungsleiter und später als Trainer weitergeben, um so die Zeit nach der aktiven Karriere vorzubereiten.
Die Lausitzer Füchse werden Ervin Masek auf seinem neuen Lebensweg unterstützen.

Das könnte Sie auch interessieren