Landkreis
Uebigau-Wahrenbrück Dienstag, 26 Mai 2020 von Redaktion / Presseinfo

Brand auf Schießstand-Gelände in Uebigau-Wahrenbrück

Brand auf Schießstand-Gelände in Uebigau-Wahrenbrück

In Uebigau-Wahrenbrück kam es gestern zu einem Brand auf dem Gelände eines Schießstandes in der Wahrenbrücker Straße. Verletzt wurde niemand, allerdings brannten eine Holzpalisade und mehrere Bäume.

Die Polizei teilte dazu mit:

Kurz nach 18:00 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei am Montag alarmiert, da ein Brandausbruch auf dem Grundstück des Schießstandes an der Wahrenbrücker Straße gemeldet worden war. Offenbar waren Gartenarbeiten mit einem Gasbrenner die Ursache dafür, dass eine Holzpalisade und einige Bäume Feuer fingen. Der Brand wurde rechtzeitig gelöscht, ohne dass ein Sachschaden zu beklagen war.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Doberlug-Kirchhain: Der Polizei wurde am Montagabend gemeldet, dass nahe der Landstraße zwischen Buchhain und Oelsig auf einem Waldweg ein PKW AUDI mit offenem Kofferraum abgestellt war, so dass der Verdacht eines Diebstahls bestand. Datenabfragen zu dem grauen Modell 80 ergaben, dass das Fahrzeug seit April dieses Jahres in Fahndung steht. Das Auto wurde zur Beweissicherung sichergestellt und die entsprechenden Verfahren durch die Kriminalpolizei weitergeführt.

Herzberg: Am Montagabend wurde der Polizei angezeigt, dass Diebe ihr Unwesen in einer Gartensparte in der Palombinistraße getrieben hatten. In der vorangegangenen Nacht waren aus einem Schuppen diverse Werkzeuge gestohlen worden, nachdem sich die Täter gewaltsam Zugang verschafft hatten. Eine erste Bilanz der Schäden wurde mit rund 500 Euro angegeben.

Finsterwalde: Ein Sachschaden von rund 2.000 Euro war am Montagabend das Ergebnis eines Wildunfalls zwischen Eichholz und Finsterwalde. Wie der Polizei um 22:15 Uhr gemeldet wurde, hatte ein Reh die Begegnung mit einem PKW FORD nicht überlebt. Der Autofahrer blieb unverletzt und sein Fahrzeug betriebsbereit.

Finsterwalde: Auf der Schillerstraße ereignete sich am Dienstag im morgendlichen Berufsverkehr ein Unfall, über den die Polizei um 06:00 Uhr informiert wurde. Beim Vorbeifahren an einem geparkten PKW OPEL war es zur seitlichen Kollision eines FORD-Kleinwagens gekommen, die einen Sachschaden von etwa 2.500 Euro zur Folge hatte. Personen kamen dabei nicht zu Schaden und beide Autos blieben fahrbereit.

Elsterwerda: Am Dienstagvormittag wurde der Polizei angezeigt, dass Dieseldiebe im Verlauf des vergangenen Wochenendes ihr Unwesen auf einem umfriedeten Firmengrundstück zwischen Elsterwerda und Dreska getrieben hatten. Aus mehreren Arbeitsmaschinen war Kraftstoff entwendet worden, so dass der verursachte Schaden mit etwa 1.500 Euro beziffert wurde.

Red./Presseinfo

Das könnte Sie auch interessieren