Landkreis
Domsdorf Freitag, 08 März 2013 von Helmut Fleischhauer

Ohne Wachstum nicht lebenswert? - Der Verein „Generationen gehen gemeinsam“ (G3) ist mit Menschen aus der Region auf der Suche nach einer Zukunft für Elbe-Elster

Ohne Wachstum nicht lebenswert? - Der Verein „Generationen gehen gemeinsam“ (G3) ist mit Menschen aus der Region auf der Suche nach einer Zukunft für Elbe-Elster

Am Montag, den 25. März startet um 17.00 Uhr in der Brikettfabrik Louise in Domsdorf die Erste Zukunftsnacht in Elbe-Elster. Für eine Nacht mag diese Uhrzeit etwas früh sein, für diese Initiative ist es höchste Zeit!
Schon seit Jahren ist die alte Louise ein Ort des Erprobens und Experimentierens: Neue Energie aus der alten Fabrik! Bewusst hat der Verein Generationen Gehen Gemeinsam e.V. aus Finsterwalde den Start einer Zukunftsinitiative an diesen Ort gelegt. Unter dem Motto „Zukunft Elbe-Elster“ soll ein breiter Erfahrungsaustausch in unserer Region und darüber hinaus angestoßen werden.
Worum geht es? Immer wieder wird Elbe-Elster abgeschrieben. In Studien und Voraussagen zu Wirtschaft und Bevölkerung belegt die Region seit Jahren hintere Plätze. Danach scheint es nur noch eine „Zukunft“ zu geben: Abwanderung, Überalterung, Entvölkerung! Der „demografische Faktor“ ist schon heute zum allein bestimmenden Maßstab für Entscheidungen geworden. Viele der Experten scheinen sich einig: Hier wird nichts mehr!
Doch warum wollen hier immer noch junge Menschen mit ihren Kindern leben, ältere Menschen hier den Lebensabend verbringen? Es geht der Initiative nicht darum, demografische Trends oder Tatsachen zu bestreiten. Die längst sichtbaren Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung in Elbe-Elster werden nicht schön geredet. Doch es stört die einseitige Sicht solcher Fakten und Statistiken, die den Blick auf Herausforderungen und neue Chancen verstellt. Fraglich ist, ob einzig wirtschaftliches Wachstum über Wohl und Wehe der Entwicklung in einer Region entscheidet? Ist dem so, bringt das Elbe-Elster wirklich weiter?
Die Diskussionen hierzu sind in Deutschland längst quer durch alle Schichten der Gesellschaft und auf sämtlichen Ebenen des Gemeinwesens einen Schritt voraus. Daran will sich die Initiative beteiligen und in Elbe-Elster greifbare, praktische Impulse setzen.
Mit dem Auftakt wird die Initiative ihre Ideen dafür vorstellen, werden sich erste Mitstreiter präsentieren – getreu dem Motto des Vereins: quer durch die Generationen. Auch Erfahrungen aus anderen Regionen, die Mut machen und anregen, werden dabei einfließen. Die Initiative sucht Menschen in Elbe-Elster, die die Chancen für eine lebenswerte Region suchen wollen und den Aufbruch in eine Zukunft wagen, in der nicht das Geld, sondern die Lebensqualität vor Ort im Vordergrund steht.
„Zukunft Elbe-Elster“ (ZEE) knüpft bewusst an ältere und jüngere Aktivitäten in der Region an. Alle Erfahrungen, Ideen und Anregungen sollen gemeinsam genutzt werden. Die Initiative will vor Ort praktische Antworten auf den demografischen Wandel in der Region finden. Dabei wollen sich die Mitstreiter in Politik und Öffentlichkeit noch mehr Gehör verschaffen.
Alle Interessenten und aktiven Initiativen sind herzlich eingeladen, sich an der Zukunftsnacht in Domsdorf zu beteiligen! Bitte melden sie sich hierzu bis zum 20.03. beim G3 Verein an!
Kontakt zur Anmeldung:
Verein "Generationen gehen gemeinsam" (G 3) e.V.
Stephanie Auras/ Daniela Wagner
An der Schraube 26
03238 Finsterwalde
Tel.: 03531 718288
Fax: 03531 718288
E-Mail: info[at]gdrei-web.de

Das könnte Sie auch interessieren