Mühlberg Mittwoch, 03 Juli 2019 von Redaktion

Mühlberg: Vermisster Bootsführer tot im Borschützer See gefunden

Mühlberg: Vermisster Bootsführer tot im Borschützer See gefunden

Im Rahmen der weiterführenden Suche nach dem seit Donnerstag vermissten Mann stellten Beamte der Wasserschutzpolizei am Dienstagmittag eine im Wasser treibende leblose Person im Borschützer Kiessee fest, bei der es sich um den vermissten Bootsführer handelt. In den Nachmittagsstunden erfolgten die Ermittlungen zur zweifelsfreien Identifizierung. Wie in solchen Fällen erforderlich, wurde durch die Kriminalpolizei ein Todesursachen-Ermittlungsverfahren eingeleitet. Am vergangenen Donnerstag wurden Feuerwehr und Polizei um 13:00 Uhr alarmiert, da sich auf dem Borschützer See bei Mühlberg ein Bootsunfall ereignet hatte. Ein 55-jähriger Mann aus der Region war ersten Aussagen zufolge mit einem Segelboot gekentert und danach nicht wieder aufgetaucht. Umgehend eingeleitete Suchmaßnahmen unter Einbeziehung der Feuerwehr, des Polizeihubschraubers und der sächsischen Wasserschutzpolizei führten in den Nachmittagsstunden zum Auffinden des Bootes, jedoch nicht der vermissten Person. 

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster:

Elsterwerda: An der Ecke der August-Bebel- zur Südstraße war es am Dienstag gegen 12:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, als ein STREET SCOOTER rückwärts rangierte. Das Lieferfahrzeug prallte gegen einen PKW BMW, was etwa 2.000 Euro Sachschaden zur Folge hatte. Verletzt wurde dabei niemand und beide Fahrzeuge blieben betriebsbereit.

Heideland: Am Ortsausgang von Fischwasser in Richtung Rückersdorf ereignete sich am Dienstag kurz vor 14:00 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein TOYOTA-Kleinwagen mit einem JOHN-DEERE-Traktor zusammenstieß. Verletzt wurde dabei niemand und trotz eines Schadens von annähernd 3.000 Euro konnten beide Fahrzeuge nach der Unfallaufnahme ihre Tour aus eigener Kraft fortsetzen.

Bad Liebenwerda: Mehrere Feuerwehren und die Polizei wurden am Dienstag um 17:15 Uhr alarmiert, da ein Brandausbruch auf einem Getreidefeld bei Theisa gemeldet worden war. Das Feuer war durch starken Wind auf ein Waldstück übergegriffen und hatte ersten Informationen zufolge ein Ausmaß von etwa zwei Hektar erreicht. Bis in die Abendstunden dauerten die Löscharbeiten an und eine anschließende Brandwache wurde angeordnet. Die Höhe der Sachschäden ist noch nicht bekannt. Da bislang keine Erkenntnisse zur Brandursache vorliegen, hat die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen dazu aufgenommen.

Herzberg: Der Polizei wurde am Mittwochmorgen kurz vor 06:00 Uhr ein Dieseldiebstahl angezeigt, der offenbar in der vergangenen Nacht in der Falkenberger Straße verübt worden war. Aus einem LKW waren nach dem Aufbrechen des Tankdeckels etwa 300 Liter Dieselkraftstoff gestohlen worden. Der Schaden liegt bei einigen hundert Euro. Inzwischen ermittelt die Kriminalpolizei in der Sache.

Finsterwalde: Mit einem Sachschaden von rund 3.000 Euro endete am Mittwochvormittag ein Verkehrsunfall, der der Polizei gegen 10:30 Uhr gemeldet wurde. Nach einer Unaufmerksamkeit beim Einordnen in den fließenden Verkehrs war es an der Ecke der Acker- zur Cottbuser Straße zum Zusammenstoß eines PKW DACIA mit einem OPEL gekommen. Verletzt wurde dabei niemand und trotz der Beschädigungen blieben beide Autos fahrbereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote