Finsterwalde Donnerstag, 14 November 2019 von Redaktion

Lesung anlässlich des Aktionstages „NEIN zu Gewalt an Frauen“

Lesung anlässlich des Aktionstages „NEIN zu Gewalt an Frauen“

Am 25. November findet der Internationale Aktionstag „Gegen Gewalt an Frauen“ statt. Der Gedenktag geht zurück auf den Tod der drei Schwestern Mirabal, die am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik vom militärischen Geheimdienst nach monatelanger Folter ermordet wurden. Anlässlich des Aktionstages laden die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Elbe Elster, der Stadt Finsterwalde und das „Kooperationsgremium Häusliche Gewalt- Opferschutz“ zu einer Buchlesung ein. Die Lesung findet am 19. November um 18.00 Uhr im Mehrzweckraum der Stadtbibliothek Finsterwalde in der Geschwister Scholl Straße 2 statt.

Weiter teilte der Landkreis Elbe-Elster dazu mit:

Die Autorin Heike Rittel liest aus dem Buch "Lasst uns reden- Frauenprotokolle aus der Colonia Dignidad". Dieses Buch begibt sich auf die Spur der Frauen dieser ehemaligen Sekte, deren Schicksale bisher wenig oder gar nicht im Fokus der öffentlichen Betrachtung standen. Es ist eine sensible Zusammenstellung von ganz und gar subjektiven Opferschicksalen. Unterschiedliche Überlebensstrategien, Formen der Vergangenheitsbewältigung, bislang unbekannte Dimensionen der verbrecherischen Geschehnisse werden aus der Sicht der Frauen verschiedener Generationen geschildert. Alle, die am Thema interessiert sind, sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Für die Veranstaltung wird um Voranmeldung gebeten. Ansprechpartnerin : Frau Ute Miething (03535/461274 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Darüber hinaus finden Infostände zum Thema „Häusliche Gewalt“ auf dem Marktplatz in Herzberg am 21.11. von 9:00-11:00 Uhr und von 13:00-15:00 Uhr im REWE Zentrum in Elsterwerda statt.Diese werden durchgeführt durch das Kooperationsgremium „Häusliche Gewalt-Opferschutz“ des Landkreises Elbe-Elster. In diesem wirken u.a. der Weisse Ring, die Polizei, das Frauenhaus, Familienberatungsstellen des Landkreises mit. Am 25.11. um 10:00 Uhr erfolgt die Flaggenhissung der Flagge „Frei leben ohne Gewalt“ am Gebäude der Kreisverwaltung Herzberg in der Ludwig-Jahn Str.

 Red./Presseinfo

Foto: Landkreis Elbe-Elster

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote