Finsterwalde Freitag, 08 November 2019 von Redaktion / Presseinfo

16-Jähriger aus Finsterwalde vermisst

16-Jähriger aus Finsterwalde vermisst

Achtung, der Jugendliche wurde am Wochenende (09.-10.11.2019) in Cottbus aufgegriffen, daher haben wir das Foto und den Namen gelöscht. Originalmeldung: Mit einem Foto sucht die Polizei aktuell nach einem vermissten 16-Jährigen aus Finsterwalde. Er ist seit dem 10.09.2019 verschwunden. Laut Polizei ist es möglich, dass er sich in Cottbus aufhält.

Die Polizei teilte dazu weiter mit:

Er ist etwa 167 Zentimeter groß, von schlanker Gestalt, hat kurzgeschorene Haare, ein Nasenpiercing sowie einen „Tunnel“ im Ohr. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt, einer petrol-farbenen Strickjacke, einer schwarzen Jogginghose sowie roten Turnschuhen. Die Suche nach ihm verlief bislang ergebnislos. Neben Finsterwalde kann auch ein Aufenthalt in Cottbus nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die den Jugendlichen auf dem Foto erkennen und sachdienliche Hinweise zum jetzigen Aufenthaltsort geben können. Melden Sie sich bitte telefonisch in der Polizeiinspektion Elbe Elster in Finsterwalde unter 03531 7810 oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Finsterwalde: Ein Mitarbeiter des Ordnungsamtes der Stadt Finsterwalde wurde am Donnerstagnachmittag im Schlosspark attackiert. Zuvor bemerkte der Mitarbeiter einen Unbekannten, der einen Laternenmast mit einem Stift bemalte. Noch bevor er die Polizei informieren konnte, wollte er sich zusammen mit zwei anderen Jugendlichen entfernen. Der Ordnungsamtsmitarbeiter folgte ihnen, worauf er von einem aus der Gruppe attackiert und zu Boden gerissen wurde, wobei er sich verletzte. Die Personen entfernten sich danach unerkannt in Richtung Markt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

 Finsterwalde: Im Zeitraum der Nachmittagsdämmerung hat am Donnerstag ein Autofahrer ersten Erkenntnissen nach in der Brandenburger Straße beim Ausparken einen 16-jährigen Mopedfahrer übersehen und ist mit diesem zusammengestoßen. Der 16-Jährige wurde dabei verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro.

Prieschka: Aus bisher ungeklärter Ursache war am Donnerstagnachmittag ein PKW CITROEN auf der Landstraße zwischen Prieschka und Reichenhain in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug kam erst auf einem benachbarten Acker zum Stehen. Die 58-jährige Fahrerin wurde dabei verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ungefähr 5.000 Euro, es musste abgeschleppt werden.

Falkenberg: Am späten Donnerstagabend kontrollierten Polizeibeamten einen PKW SUZUKI in der Herzberger Straße im Ortsteil Großrössen. Dabei wurde festgestellt, dass der 32-jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine Blutprobe zur Beweissicherung wurde entnommen und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Der 40-jährige Beifahrer des Autos führte Betäubungsmittel bei sich, diese wurden durch die Beamten sichergestellt. Gegen beide Personen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Elsterwerda, Massen:  Ein PKW RENAULT und ein VW stießen am Freitag gegen 08:15 Uhr in der Bahnhofstraße in Elsterwerda zusammen, so dass ein Blechschaden von zirka 1.300 Euro verursacht wurde. Gegen 08:15 Uhr kollidierten auf der B 96 bei Betten ein PKW OPEL und ein VW. Bei dem Unfall wurde ein 32-jähriger Fahrer verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen wurden Schäden in Höhe von rund 2.000 Euro registriert. Nur rund eine Stunde später kollidierten in der Dorfstraße in Betten ein PKW MERCEDES und ein VW nach einem missglückten Rangiermanöver. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 1.700 Euro.

red/Presseinfo

Foto: Polizeidirektion Süd in Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote