*

Bedeckt

5 °C
West 13.4 km/h

Finsterwalde Mittwoch, 05 Dezember 2018 von redaktion

Nach Flucht in Finsterwalde. Mutmaßlicher Quaddieb festgenommen

Nach Flucht in Finsterwalde. Mutmaßlicher Quaddieb festgenommen

Am Dienstagnachmittag wollten Polizeibeamte gegen 14:00 Uhr bei Finsterwalde den Fahrer eines Quads, welches ein anderes Quad zog, einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrzeugfahrer entzog sich der Kontrolle, indem er das Polizeifahrzeug rammte. Unmittelbar eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten in den Nachmittagsstunden zur Feststellung des gezogenen Quads in Finsterwalde. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass es zuvor gestohlen worden war. Weiterhin konnte ein 29-jähriger, in Sachsen wohnhafter, Tatverdächtigter ermittelt werden. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und ein bei ihm durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in der Sache dauern an.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Koßdorf: Dienstagabend kam es gegen 18:30 Uhr auf der Falkenberger Straße zu einem Auffahrunfall.  Der Fahrer eines PKW übersah den am rechten Fahrbahnrand stehenden PKW und stieß gegen diesen. Beide Fahrzeuge waren danach nicht mehr fahrbereit. Personen wurden nicht verletzt.  Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

EE: Von Dienstagabend bis Mittwochmorgen ereigneten sich im Landkreis Elbe-Elster insgesamt fünf Wildunfälle mit einem Gesamtschaden von mehreren tausend Euro. So krachte es am 4. Dezember gegen 18:00 Uhr bei Sonnewalde, wo danach der PKW nicht mehr fahrbereit war. Nur eine Stunde später lief zwischen Finsterwalde und Pechhütte ein Wildschwein in ein Auto und bezahlte dies mit dem Leben. Am Mittwochmorgen wurden zwischen 07:30 und 09:00 Uhr drei Rehe bei Unfällen zwischen Falkenberg und dem Abzweig Beyern, bei Möllendorf sowie auf der B 87 bei Krassig getötet.

red/pm

 

Das könnte Sie auch interessieren