Elsterwerda Mittwoch, 15 August 2018 von Martin Exner

Elsterwerdas Kegler siegen im ersten Härtetest gegen Dresden

Elsterwerdas Kegler siegen im ersten Härtetest gegen Dresden

Am vergangenen Dienstagabend setzte sich die Bundesligamannschaft des ESV Lok Elsterwerda in einem ersten Härtetest gegen den Zweitligaaufsteiger vom SV Motor-Mickten Dresden durch.

Unmittelbar vor Spielbeginn würdigte Jens Lehmann, Vizepräsident des Keglerverbandes Brandenburg (SKVB), die Leistungen des ESV Lok Elsterwerda in den zurückliegenden Jahren mit großen Worten und einem Präsent. Lehmann sprach von einem beachtlichen "Imagegewinn" auf nationaler Ebene.

Im Anschluss zeigten sich dann beide Mannschaften spielfreudig und in beachtlicher Frühform. Die 605 Kegel von Loks Uwe Scheibe konterte Uwe Billerbeck auf Seiten der Gäste mit 610 Kegel. Im zweiten Abschnitt waren dann die Hausherren mit Justin Lorenz (605) und Benjamin Kube (610) klar tonangebend. Zwar konnte sich Dresden am Ende noch einmal heranbringen, doch für eine Wende reichte es nicht mehr. Dennoch brachte Marcel Weist für die Sachsen mit 615 Kegeln noch das beste Tagesresultat auf die Bahnen.

Beide Teams können nun die entscheidenden Rückschlüsse aus dieser Partie ziehen und besser abschätzen, wo sie drei Wochen vor Saisonbeginn stehen. Bei der Abrede sprachen sich beide Teams für einen erneuten freundschaftlichen Vergleich in der nächsten Saison aus. Für Elsterwerda beginnt die Zweitligaserie am 8. September mit einem Auswärtsauftritt in Sandersdorf (Sachsen-Anhalt).

Ergebnis: ESV Lok Elsterwerda - SV Motor-Mickten Dresden 5:3 (3510:3459)

Foto: Bei der Spieleröffnung überreichten sich die Mannschaftskapitäne Benjamin Kube und Oliver Gnepper die jeweiligen Vereinswimpel.

Das könnte Sie auch interessieren