Doberlug-Kirchhain Freitag, 13 September 2019 von Redaktion / Presseinfo

Sechs Verletzte bei Auseinandersetzung in Asylbewerberheim in Doberlug-Kirchhain

Sechs Verletzte bei Auseinandersetzung in Asylbewerberheim in Doberlug-Kirchhain

Im Asylbewerberheim in der Torgauer Straße in Doberlug-Kirchhain ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Dabei kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, bei der auch ein Stuhl und ein Messer eingesetzt wurden. Vier Bewohner und zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden dabei verletzt.

Die Polizei teilte dazu mit:

Zwischen einem 38-jährigen Iraker und einem 28-jährigen Nigerianer kam es während der Mittagessensausgabe im Asylbewerberheim in der Torgauer Straße zu einer verbalen Auseinandersetzung. In diese Meinungsverschiedenheit der Männer mischten sich kurze Zeit später andere Bewohner der Unterkunft. Bei der nun eskalierenden Schlägerei wurden durch die Nutzung eines Stuhls sowie eines Messers insgesamt vier Asylbewerber sowie zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt. Die Schnittverletzungen und Schwellungen mussten medizinisch versorgt werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Elbe-Elster

Falkenberg: In der Fichtestraße ereignete sich am Donnerstag gegen 15:45 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW SKODA und ein 10-jähriges fahrradfahrendes Kind. Das Mädchen wurde durch den Sturz augenscheinlich leicht verletzt. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Schönborn: Nach einer Unaufmerksamkeit beim Ausfahren von einer Grundstücksausfahrt in der Bahnhofstraße kollidierten am Freitagvormittag ein PKW KIA und ein LKW. Rund 3.500 Euro Sachschaden entstanden an den Fahrzeugen.

Landkreis Elbe-Elster: Auf einer Kreisstraße bei Möllendorf kollidierten am Donnerstagabend gegen 22.15 Uhr ein PKW VW und ein Reh. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Auto entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Am Freitagmorgen gegen 05:15 Uhr stießen bei Hirschfeld ein PKW SKODA und ein Reh zusammen. Das Tier musste anschließend durch einen Polizeibeamten durch einen Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Qualen erlöst werden. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.000 Euro. Gegen 06:15 Uhr ereignete sich bei Sallgast ein weiterer Wildunfall zwischen einem Wildschwein und einem PKW FORD. Der Schwarzkittel flüchtete und hinterließ einen Schaden in unbekannter Höhe.

red/Pressinfo

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote