Bad Liebenwerda Donnerstag, 28 Februar 2019 von Redaktion

Bauarbeiten an der Verbindungsstraße Zeischa-Bad Liebenwerda beginnen

Bauarbeiten an der Verbindungsstraße Zeischa-Bad Liebenwerda beginnen

Vorher Baumfällarbeiten/ Einwohnerversammlung informiert über Bauvorhaben

Die Verbindungsstraße Zeischa-Bad Liebenwerda wird im Frühjahr auf einer Länge von rund zwei Kilometern ausgebaut. Grund für die notwendigen Bauarbeiten ist nach Angaben der Stabsstelle Kreisentwicklung die Verlegung des Zeischaer Weges. Durch die Versetzung des Fahrbahnknotens weg vom Bahnübergang in Bad Liebenwerda verbessert sich nach Ende der Baumaßnahme die Verkehrssicherheit. Die Arbeiten an der Kreisstraße 6210 werden mit Baumfällungen im Februar eingeleitet, die mit einer halbseitigen Straßensperrung tagsüber einhergehen. Der anschließende Ausbau der Verbindungsstraße Zeischa-Bad Liebenwerda läuft unter Vollsperrung. In Zeischa wird darüber hinaus die Asphaltdecke wegen ihres schlechten Zustands erneuert.

Über das Bauvorhaben im Einzelnen sowie entsprechende Einschränkungen für Anwohner wird auf einer gesonderten Einwohnerversammlung informiert. Für das kreisliche Bauvorhaben werden neben Eigenmitteln auch Fördergelder des Landes eingesetzt. Den Zuschlag für das Bauvorhaben erhielt die Firma Matthäi Bauunternehmen GmbH & Co.KG.

 

Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote