Landkreis
Elbe Elster Freitag, 24 September 2021 von Redaktion / Presseinfo

Elbe-Elster Klinikum: Erste Studentin ist als Assistenzärztin tätig

Elbe-Elster Klinikum: Erste Studentin ist als Assistenzärztin tätig

Nach sechs Jahren haben die ersten Medizinstudierenden an der Medizinischen Hochschule Brandenburg „Theodor Fontane“ ihr Studium erfolgreich abgeschlossen. Auch das Ebe-Elster Klinikum kann sich im Zuge dessen freuen. Denn unter den Absolventen ist auch Maria Bührig. Sie ist die erste Studentin, die ein Stipendium des Elbe-Elster Klinikums an der MHB erhielt. Wie das Krankenhaus mitteilte, hat sie inzwischen ihre Tätigkeit als Assistenzärztin in der Inneren Medizin im Krankenhaus Herzberg aufgenommen. Ihr nächstes Ziel ist es jetzt, in sechs Jahren die Weiterbildung zur Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie abzuschließen. 

Das Elbe-Elster Klinikum teilte dazu mit: 

Die ersten Medizinstudierenden, die im April 2015 in ihr Studium an der Medizinischen Hochschule Brandenburg „Theodor Fontane“ (MHB) gestartet sind, haben es nun erfolgreich abgeschlossen. Ende August fand die feierliche Verabschiedung des ersten Jahrganges statt. Sie sind damit auch die ersten, jemals im Land Brandenburg ausgebildeten Ärzte. Unter den Absolventen ist auch Maria Bührig, die erste Studentin, die ein Stipendium des Elbe-Elster Klinikums sowie des Landkreises Elbe-Elster für das Medizinstudium an der MHB erhielt.

Die junge Ärztin hat inzwischen ihre Tätigkeit als Assistenzärztin in der Inneren Medizin im Krankenhaus Herzberg aufgenommen. „Für mich ist es keine Pflicht hier zu arbeiten, sondern eine große Freude. Ich habe bereits Praktika und das Praktische Jahr in Herzberg absolviert und fühle mich hier fast schon zu Hause“, schmunzelt die gebürtige Eisenhüttenstädterin, deren Heimat jetzt der Spreewald ist. „Ich bin sehr froh, dass ich meine komplette Facharztausbildung in Herzberg absolvieren kann. Damit hat man eine gewisse Planungssicherheit. Durch meine Erfahrungen weiß ich außerdem, dass die Ausbildung hier auf einem sehr hohen Niveau erfolgt“, freut sich die 33-Jährige auf die kommende Zeit. In sechs Jahren möchte sie die Weiterbildung zur Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie abgeschlossen haben. Wer weiß, vielleicht wird dann Maria Bührig die erste Fachärztin, die nicht nur in Brandenburg aufgewachsen ist und studiert hat, sondern auch nach der Facharztausbildung hier lebt und arbeitet. 

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst.

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Bild: Jürgen Vetter/Die Piktografen

Das könnte Sie auch interessieren