Elbe Elster Montag, 30 Dezember 2019 von Redaktion

Geld für Weihnachtskarten ging an Vereine in Elbe-Elster

Geld für Weihnachtskarten ging an Vereine in Elbe-Elster

„Spenden statt Karten“, so lautete auch in diesem Jahr das Motto beim Landkreis Elbe-Elster. „Wir verzichten auf den Versand von Weihnachtskarten und geben das eingesparte Geld für Karten und Porto für einen guten Zweck aus“, erklärte Christian Heinrich-Jaschinski die Aktion. 

Er wisse sehr gut, was engagierte Bürgerinnen und Bürger im Landkreis täglich leisten. „Diese Menschen jammern nicht in erster Linie über manche Probleme, sondern sie gehen sie an und verändern Dinge gemeinsam zum Besseren. Das finde ich gut und wichtig. Deshalb möchte ich kurz vor dem Fest noch einmal Dankeschön sagen und Vereinen bei uns im Landkreis eine kleine Unterstützung zukommen lassen“, sagte der Landrat.

Insgesamt 1.250 Euro übersandte er noch vor Weihnachten an ehrenamtliche Initiativen wie den Verein „Herzberger Sternfreunde e.V.“ und den Herzberger Arbeitslosenservice. Letzterer organisierte erst vor wenigen Tagen in der Aula der „Johannes Clajus“ Oberschule in der Kreisstadt Herzberg eine Weihnachtsfeier für Kinder aus sozial benachteiligten Familien.

„Auch wenn wir als Landkreis auf den Versand von Weihnachtskarten verzichten“, so der Landrat, „wünschen wir von Herzen allen Bürgern, Partnern und Freunden eine besinnliche Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2020.“

Foto Pressestelle Kreisverwaltung/ Marten Frontzek: Zur Unterstützung ihrer ehrenamtlichen Arbeit überreichte Landrat Christian Heinrich-Jaschinski (r.) einen Scheck über 250 Euro an Dittgard Hapich (l.) vom Herzberger Arbeitslosenservice.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote