Straupitz Mittwoch, 23 Dezember 2009 von Gerd Laeser

Weihnachten in der Schinkelkirche Straupitz

Weihnachten in der Schinkelkirche Straupitz

Allen Lesern der Online-Zeitung „niederlausitz-aktuell.de“, besonders aber unseren Wanderfreunden in Nah und Fern sowie jenen, die das noch werden wollen, wünschen wir auf diesem Weg besinnliche Weihnachten mit viel Freude, Frohsinn, Wohlergehen und glücklichen Stunden.
Hier noch einen Tipp, wie man sich selbst und lieben Gästen kurzentschlossen eine weitere Freude bereiten kann:
Als besonderes Weihnachtsbonbon empfehlen wir am 1. Weihnachtsfeiertag den Besuch der Schinkelkirche in Straupitz. Hier gibt es um 17.00 Uhr ein wunderbares kleines Konzert in einem großen Gotteshaus:
„Weihnachtliche Musik im Kerzenschein mit Dörthe Haring und Stefan Kießling“
steht dazu im Programm der Ev. Kirchengemeinde Straupitz.
Wir kennen beide Künstler schon eine geraume Zeit, sind immer wieder begeistert von ihrem großen Können und empfehlen die Konzerte der Beiden immer wieder mit großer Überzeugung.
„Dörthe Haring wurde in Dresden geboren und begann ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium Cottbus. Ihr Studium absolvierte sie an der Hochschule der Künste und der Hochschule für Musik "Hanns Eisler“ Berlin bei Dietmar Hackel, Marion Lukowsky und Peter Tschaplik. Als Teilnehmerin von Meisterkursen arbeitete sie darüber hinaus mit Dietrich Fischer-Dieskau, Julia Varady und Wolfram Rieger zusammen.
Erste Bühnenerfahrungen sammelte sie u.a. an der Kammeroper Schloss Rheinsberg, wo sie auch zu den Preisträgern des Internationalen Gesangswettbewerbs zählte. Weitere Gastspiele führten sie nach Brandenburg, Köln, in die Berliner Philharmonie und die Philharmonie Halle, zuletzt an das Konzerthaus Berlin.
Solistisch und kammermusikalisch konzertiert Dörthe Haring regelmäßig in Deutschland. Zu ihren festen Kammermusikpartnern gehören Stefan Kießling (Orgel) und Arne Zauber (Akkordeon), mit dem sie das Duo "arthe musica“ gestaltet. Gemeinsam sind sie Stipendiaten der Yehudi Menuhin Stiftung "LIVE MUSIC NOW“.
Engagements führten sie mit namhaften Ensembles (Chor und Orchester des Mozarteum Salzburg, Vocalconsort Berlin, Rundfunkchor Berlin) und Musikern zusammen, unter anderem mit den Dirigenten Jörg-Peter Weigle und Ivor Bolton.
2005 trat Dörthe Haring mit dem Mozarteumorchester unter der Leitung von Ivor Bolton im Rahmen eines Sonderkonzertes bei den Salzburger Festspielen auf.
Diverse Film- und Rundfunkaufnahmen zeigen die vielseitige musikalische Arbeit der jungen Sängerin.
Neben ihren Konzertaktivitäten ist Dörthe Haring auch pädagogisch bei Gesangsworkshops und an der Kreismusikschule Dahme-Spree tätig.“ (Quelle: www.doertheharing.de)
Über Stefan Kießling lesen wir auf seiner Website:
Geboren 1979 in Görlitz. Erster Klavierunterricht mit sechs Jahren. Ab 1995 Orgelunterricht bei KMD Lothar Graap am Konservatorium Cottbus. Seit 1998 als Organist an der Klosterkirche Cottbus tätig. Hier besonderes Engagement um die Sauer-Orgel von 1908 und deren Restaurierung, Aufbau einer Konzertreihe. Beginn des Orgelstudiums im Herbst 2000 am Kirchenmusikalischen Institut der Hochschule „Felix Mendelsohn Bartholdy“ Leipzig, zunächst bei Stefan Johannes Bleicher, dann bei Prof. Dr. Christoph Krummacher. Kurse bei Hans Fagius, Jos van der Koy, Martin Sander u.a.. September 2001 bis November 2002 Lehrtätigkeit am Konservatorium Cottbus. Vielseitige Konzerttätigkeit. Juni 2005 Orgeldiplomprüfung in der Nikolaikirche Leipzig. 2005-2008 Aufbaustudium Orgel bei Prof. Stefan Engels. Februar-Juli 2008 zusätzlich Organistentätigkeit am Dom zu Braunschweig. Seit Juli 2009 Assistenzorganist an der Thomaskirche Leipzig. Auftritte u.a. in: St. Thomas und St. Nikolai Leipzig, St. Hedwigskathedrale und St. Matthias Berlin, Marktkirche Hannover, Dom zu Verden, Dom zu Schwerin, Peterskirche Görlitz, Dom zu Brandenburg, St. Katharinen Brandenburg, St. Annenkirche Annaberg, Dom zu Bautzen, St. Marien Herford, Dom zu Havelberg, Herderkirche Weimar, Dom zu Bamberg. (Quelle: www.stefan-kiessling.de)
Beide Künstler gastieren übrigens mit dem gleichen Konzert am 26. Dezember 2009 (2. Feiertag) noch einmal um 17.00 Uhr in der Klosterkirche Cottbus.
Dieser Veranstaltungstipp ist das Ergebnis einer Internet-Recherche vom 22.12.09. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Gewähr für deren Aktualität übernehmen können.
Wir möchten auch noch einmal auf unsere Weihnachts-Wanderung „Wider das Völlegefühl“ am 26. Dezember 2009 in Lübben hinweisen (Information dazu - siehe hier unter „Veranstaltungen“).
Rückfragen zu den Veranstaltungen bitte telefonisch unter Rufnummer 03542-3792.
Die Niederlausitzer Wandergurken
Edeltraud und Gerd Laeser
Lübbenau/Spreewald

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren