Landkreis
Lübben (Spreewald) Montag, 28 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Sorbisch/wendisches Literatur- und Musikfest in Lübben steht bevor

Sorbisch/wendisches Literatur- und Musikfest in Lübben steht bevor

In Lübben findet erstmals ein sorbisch/wendisches Literatur- und Musikfest statt. Geplant ist das Event für den 21. August. Dann sollen unter anderem bekannte sorbisch/wendisch Autoren aus ihren Werken lesen und es wird passend dazu Musik geben. Zudem können Interessierte auch Vorschläge zur Gestaltung und zum Programm mit einbringen. 

Die Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben GmbH teilte dazu mit: 

Am 21. August findet unter dem Titel „Wortschätze : Drogostki ze słowami : Słowne drohoćinki“ erstmals das sorbische/wendische Literatur- und Musikfest in Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) statt. Bekannte sorbische/wendische Autoren lesen aus ihren Werken, dazu gibt es sorbische/wendische Musik. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits, aber noch sind alle Interessierten aus Lübben und darüber hinaus eingeladen, Vorschläge zur Gestaltung einzubringen.

Die Idee für dieses Fest wurde von der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben (Spreewald) GmbH (TKS) gemeinsam mit der Sorben/Wenden-Beauftragten des Landkreises Dahme-Spreewald Sabrina Kuschy entwickelt. Es wird im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Kulturelle Heimat Lausitz“ des Brandenburger Kulturministeriums gefördert und findet an verschiedenen Orten in Lübben statt.

Vor der wunderbaren Naturkulisse des Spreewaldes und mitten im Schlossbezirk der einstigen Hauptstadt der Niederlausitz werden Geschichten aus der und über die Lausitz erzählt. Für das Fest, das am Nachmittag beginnt, sind derzeit vier Schauplätze vorgesehen: das Restaurant „Altes Gärtnerhaus“, der Wappensaal des Lübbener Schlosses, der Klanggarten auf der Schlossinsel sowie die Paul-Gerhardt-Kirche.

Im Klanggarten wird es am Nachmittag ein Familienprogramm mit musikalischen und literarischen Beiträgen in Ober- und Niedersorbisch geben, u.a. mit der Musikgruppe Praskot aus Wittichenau und der Kita Spreewald aus Lübben. Im Restaurant „Altes Gärtnerhaus“ und im Wappensaal stellen sich abwechselnd der Lübbener Autorentreff und die Dresdner Rock’n’roll-Band Jankahanka vor. Abends treffen alle Akteure bei einem beschaulich-sinnlichen Ausklang in der Paul-Gerhardt-Kirche aufeinander.

Die TKS lädt vorab alle Interessierten ein, weitere Ideen zum Programm beizusteuern: von kulinarischen Schätzen über altes Brauchtum bis zu ganz aktuellen Kostbarkeiten, die mit dem Sorbischen/Wendischen zu tun haben. Vorschläge können an die TKS, Frau Noris Schenk, Tel. 03546/ 225025, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden.

Hintergrund

Der Ideenwettbewerb „Kulturelle Heimat Lausitz“ wurde im vergangenen Jahr im Rahmen des Sofortprogramms der Bunderegierung zur Stärkung der Braunkohleregionen durch das brandenburgische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) ausgeschrieben. Ausgehend von dem Gedanken, dass der Strukturwandel der Lausitz auch ein kultureller Wandel ist, sollen die geförderten Kulturprojekte dazu beitragen, die regionale Identität und Attraktivität der Kunst- und Kulturlandschaft Lausitz zu stärken, kulturelle Infrastrukturen zu entwickeln und neue Impulse für Tourismus, kulturelle Bildung sowie Kultur- und Kreativwirtschaft zu geben. Außerdem sollen sie bürgerschaftliches Engagement in der Region aktivieren helfen. 

Die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Błota) gehört seit 2016 durch Beschluss der Stadtverordneten offiziell zum angestammten Siedlungsgebiet der Sorben/Wenden. Damit will sich die Stadt des Erbes der Sorben/Wenden wieder aktiver annehmen und Sprache, Brauchtum und Kultur der Sorben/Wenden fördern. Heute werden vor allem noch zahlreiche sorbische/wendische Bräuche gepflegt und die Trachten der Niederlausitz getragen.

Ein Projekt des Förderprogamms „Ideenwettbewerb Kulturelle Heimat Lausitz“ im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. 

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen,Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Bild: Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben GmbH

Das könnte Sie auch interessieren