Lübben (Spreewald) Dienstag, 29 Januar 2019 von Handballclub Spreewald

Auswärtsspiel in Doberlug-Kirchhain

Auswärtsspiel in Doberlug-Kirchhain

In etwa zur gleichen Zeit als die Herren-Nationalmannschaft zum Spiel um Platz 3 bei der WM antrat, durften die D-Mädchen des HC Spreewald auswärts gegen die Sieben von Doberlug-Kirchhain antreten.

So wie die „Vorfreude“ auf das erste Spiel nach der Spielpause war, so verlief es leider wie erwartet. Unsere Mädchen waren chancenlos und vermochten nur Ergebniskosmetik zu betreiben. Einzig Florentine konnte mit der einen oder anderen Aktion für Gefahr sorgen, sonst fehlte es gegen die sehr aggressiven Gastgeber an allen Ecken und Enden. Im Hinspiel hielten wir noch besser dagegen, diesmal gelang uns das nicht. Anfangs ging es noch gut los, wir lagen mit 1:0 in Führung und nach 11 Minuten stand es erst 4:2. Und selbst das 10:3 zur Halbzeit war noch in Ordnung.

Doch irgendwie schienen die Mädels den Mumm in der Kabine gelassen zu haben. In der zweiten Halbzeit war kaum noch Gegenwehr vorhanden. Sowohl technisch als auch konditionell und emotional waren wir haushoch unterlegen.
Dabei entschärfte Alpha im Tor noch etliche Würfe. Doch zumeist stand sie den Werferinnen allein gegenüber. Am Ende stand ein 31:8 zu Buche.

Fazit: Tore werfen wollen ist das A&O beim Handball!

Gespielt haben: Alpha, Mira, Florentine (6), Hermine (1),Amelie, Antonia, Leni-Sophie, Kira (1), Nele

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote