Lübben (Spreewald) Montag, 28 Januar 2019 von Handballclub Spreewald

E-Jugend des HC-Spreewald mit bester Saisonleistung beim 2. Heimturnier

E-Jugend des HC-Spreewald mit bester Saisonleistung beim 2. Heimturnier

Am Tag des Finales der Handball-Weltmeisterschaft spielte die E-Jugend im heimischen Blauen Wunder ein fantastisches Turnier. Die E1 spielte im zweiten Spiel des Turniers gegen den Tabellenzweiten Grün-Weiß Finsterwalde. Im Hinspiel hatte es eine vermeidbare Niederlage mit 15:14 gegeben, wodurch die Spieler und Trainer besonders motiviert waren.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen und die Abwehrreihen beider Mannschaften zeigten eine tolle Leistung. Immer wieder wurde das Spiel taktisch unterbrochen oder der Ball herausgespielt. Nach einem unfairen Foul wurde der Spielmacher von Finsterwalde von den Trainern aus disziplinarischen Gründen ausgewechselt, was den Spielaufbau für den HCS vereinfachte. Beim Stand von 10:6 wurden die Seiten getauscht. Was nun folgte, war eine Augenweide. Eine stark kämpfende Abwehr mit einem super Torhüter zwischen den Pfosten sowie 8 schnell herausgespielte Konterangriffe in Folge haben den Willen des Gegners gebrochen. Der Sieg war der Mannschaft nicht mehr zu nehmen. Fast alle Feldspieler haben sich in die Torschützenliste eintragen können und den Sieg mit Ihren Fans gefeiert.

Aufgrund der Spielabsage des HSV Lauchhammer am Morgen des Spieltages hat die E2 bereits 2 Punkte eingesammelt, ohne die Turnschuhe binden zu müssen. Um allen Spielern aber  Ihre Spielzeiten zu geben und sich vor dem eigenen Publikum zu präsentieren, wurde mit dem LHC Cottbus (welcher im ersten Turnierspiel gegen Finsterwalde unterlag) ein Trainingsspiel absolviert. Das Spiel war in der ersten Halbzeit komplett ausgeglichen. Die E2 hat hier leider die sich bietenden Chancen- vor dem gegnerischen Tor,- zu selten genutzt. Das Zusammenspiel zwischen den einzelnen Mannschaftsmitgliedern funktioniert von Spiel zu Spiel immer besser und so wurde der Gegner ein ums andere Mal super ausgespielt. Auch die zweite Halbzeit zeigte ein sehenswertes und abwechslungsreiches Spiel, was am Ende aber leider knapp verloren ging.

Das letze Spiel des Tages wurde zwischen der E1 und der E2 ausgetragen. Für die Trainer und Spieler sind dies die unbeliebten Begegnungen einer Saison, welche aber nunmal gespielt werden müssen. Im Hinspiel haben beide Mannschaften unentschieden gespielt. Da die E2 allerdings zwei Spiele mit je 2x15 Minuten- quasi hintereinander spielen musste, lagen die kräftemäßigen Vorteile bei der E1.

Die E1 ging durch schnelles Passspiel schnell mit 5:0 in Führung. Die E2 hat es in dieser Phase zu selten geschafft den Ball im gegnerischen Tor einzuwerfen. Ein Wechsel zwischen Angriff und Abwehr brachte dann aber die Wende. Die E2 warf 4 Tore in Folge und konnte mit einer guten ersten Halbzeit in die Pause gehen. Wie auch im ersten Spiel wurde zu Beginn der zweiten Halbzeit der Grundstein für den späteren Erfolg der E1 gelegt. Nach 10 Toren in Folge wurde der Kräfteverschleiß der E2 deutlich. Nach kurzer Enttäuschung der E2 feierten alle Spieler des HCS mit den zahlreichen Fans den erfolgreichen Ausgang des Turniers. Die E1 gewinnt mit 22:5 und holt 4 Punkte in dem Turnier.

Ein großer Dank an die Kinder für ein diszipliniertes Turnier und natürlich den Eltern für den großzügigen Applaus sowie die Organisation eines tollen Buffets für die Spieler und ihre Gäste.

Es spielten:

HC Spreewald 1: Joey Rosenberger (im Tor), Fritz Genz, Medy Grebenko, Philipp Haupt, Ole Heik, Paul Kensy, Karl Koppelt, Ben Müller, Arne Orbanz, Lionel Struwe, Mayline Wolschke

HC Spreewald 2: Max Würfel und Mara Hübner (Tor), Cedric Freimann, Sophie Peter, Henning Westphal, Mara Hübner, Johanna Wegendorf, Anna Würfel, Alexander Goyn, Dave Glase, Iven Kupsch

Trainer: Karten Vogt, Dominik Vogt, Bert Orbanz

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote