Landkreis
Dahme Spreewald Freitag, 11 Juni 2021 von Redaktion / Presseinfo

Musikschüler aus Dahme-Spreewald erfolgreich beim Wettbewerb "Jugend Musiziert"

Musikschüler aus Dahme-Spreewald erfolgreich beim Wettbewerb "Jugend Musiziert"

Beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" sind alle drei Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Dahme-Spreewald erfolgreich gewesen und konnten sich über Preise freuen. Von insgesamt 2.250 Teilnehmern haben Leni Jung (Sopran) und Samina Hesse (Klavier) in der Kategorie Duo Kunstlied einen zweiten Preis eingeholt. Der dritte Teilnehmer aus der Kreismusikschule, Oskar Fischer (Gesang) erreichte in der Kategorie Musical einen dritten Preis. 

Der Landkreis Dahme-Spreewald teilte dazu mit: 

Alle drei SchülerInnen der Kreismusikschule Dahme-Spreewald, die beim diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ im Mai teilgenommen haben, dürfen sich über Preise freuen. Ursprünglich als Präsenzveranstaltung in den Städten Bremen und Bremerhaven geplant, musste Deutschlands größter Wettbewerb für junge Nachwuchsmusiker in diesem Jahr online stattfinden. Insgesamt 129 TeilnehmerInnen aus Brandenburg hatten sich ihre Qualifikation für den Bundeswettbewerb vorher beim gemeinsamen Brandenburger Landeswettbewerb live und in Präsenz erspielt.

Preisträger

In der digitalen Konkurrenz von 2.250 TeilnehmerInnen erlangten zwei SchülerInnen der Kreismusikschule, Leni Jung- Sopran (Königs Wusterhausen, Lehrkraft Karin Lasa) und Samina Hesse - Klavier (Wildau, Lehrkraft Timothy Thorson) in der Kategorie Duo Kunstlied einen zweiten Preis. Der dritte Teilnehmer aus der Kreismusikschule, Oskar Fischer - Gesang (Lübben, Lehrkraft Sylvia Hoffmann) erreichte in der Kategorie Musical einen dritten Preis.

Die Kreismusikschule Dahme-Spreewald gratuliert allen PreisträgerInnen sowie deren Lehrkräften herzlich zu ihren – in diesem Jahr unter besonderen Umständen errungenen – Erfolgen. Auch Vizelandrätin Susanne Rieckhof freut sich sehr über den Erfolg: „Die Leistungen der SchülerInnen beweist die Qualität unserer Kreismusikschule. Ich gratuliere den SchülerInnen und Lehrkräften herzlich. Ein Dank gilt auch den Eltern, die es ihren Kindern ermöglichen die Musikschule zu besuchen und sie unterstützen.“

Im Jahr 2021 wurde der Wettbewerb „Jugend musiziert“ in den Solowertungen für Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Bass (Pop), Musical und Orgel sowie in den Ensemblewertungen für Klavier vierhändig, Klavier und ein Streichinstrument, Singstimme und Klavier (Duo Kunstlied), Schlagzeug-Ensemble und Besondere Ensembles ausgetragen. Der ursprünglich für den 26. Juni 2021 geplante gemeinsame Finalwettbewerb der Brandenburger und Berliner Bands in Finsterwalde kann aufgrund der aktuell fehlenden Probemöglichkeiten für Bands und Ensembles, die mit Blasinstrumenten oder Gesang arbeiten, leider nicht realisiert werden. Stattdessen haben die Teilnehmenden aus Brandenburg bis zum 20. August 2021 Zeit, ein Video mit ihrem Wertungsspiel einzusenden. Die Videos werden am 21. August von einer Jury gemeinsam gesichtet und bewertet.

In den vergangenen 58 Jahren entwickelte sich der Wettbewerb „Jugend musiziert“ in Deutschland zur erfolgreichsten Maßnahme der musikalischen Breiten- und Spitzenförderung. Den Wettbewerb zeichnet insgesamt ein sehr hohes künstlerisches Niveau aus. Hier debütieren jedes Jahr junge Künstlerinnen und Künstler und erbringen vielfach musikalische Höchstleistungen.

Der traditionelle Empfang des Schirmherren des Wettbewerbs, Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg Dr. Dietmar Woidke, in der Staatskanzlei Potsdam kann in diesem Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden.

Die Gesamtübersicht aller Ergebnisse des Bundeswettbewerbes finden Sie unter:
https://www.jugend-musiziert.org/fileadmin/user_upload/_temp_/Bundeswettbewerb/BW58_Ergebnisliste_2021.pdf

Die Ergebnisse der Brandenburger Teilnehmenden am Bundeswettbewerb 2021 können im Detail auf der Homepage www.jumu-brandenburg.de abgerufen werden.

20210611 oskar fischer 3 1

Red. / Presseinfo

Bild: LDS 

Das könnte Sie auch interessieren