Dahme Spreewald Freitag, 04 September 2020 von Redaktion

Dahme-Spreewald begrüßt neue Auszubildende und Studenten

Dahme-Spreewald begrüßt neue Auszubildende und Studenten

In der Landkreisverwaltung Dahme-Spreewald sind 16 neue Auszubildende und Studenten zum Ausbildungsjahr 2020 begrüßt worden. Landrat Stephan Loge hieß die neuen Mitarbeitenden im Kreistagssaal in Lübben herzlich willkommen und wünschte ihnen viel Erfolg und Einsatzbereitschaft für die kommenden Aufgaben. Loge: „Wir brauchen Sie und Ihr Fachwissen künftig für die vielseitigen Aufgabenbereiche in einer modernen Dienstleistungsverwaltung“.

Für das diesjährige Ausbildungs- und Studienangebot gingen im vergangenen Jahr im Landratsamt insgesamt 235 Bewerbungen ein. Derzeit bildet der Landkreis Dahme-Spreewald 27 Auszubildende und 15 Studenten und Studentinnen aus. Für die jungen Frauen und Männer startet der neue Lebensabschnitt mit den von der Jugend- und Auszubildendenvertretung organisierten Einführungstagen. Dabei lernen die Neuanfänger die verschiedenen Verwaltungsstandorte und die Vielfältigkeit der Aufgabenbereiche einer Kreisverwaltung näher kennen. Die Personaldezernentin Susanne Rieckhof, die stellvertretende Personalratsvorsitzende Elke Scholz und Ausbildungsbeauftragter Sten Schwabe überreichten ihnen die unterzeichneten Ausbildungsverträge und wünschten viel Erfolg für die Bewältigung der vor ihnen liegenden Aufgaben.

Abwechslungsreiche Ausbildungsberufe

Sechs der neuen Auszubildenden erlernen den klassischen Beruf zum/zur Verwaltungsfachangestellten. Für die praktische Ausbildung durchlaufen die Azubis verschiedenste Fachbereiche der Kreisverwaltung. Der theoretische Teil der dreijährigen Ausbildung findet am Oberstufenzentrum in Cottbus statt. Hinzu kommt eine dienstbegleitende Unterweisung am Niederlausitzer Studieninstitut in Lübben. Hier werden auch die Zwischen- und Abschlussprüfungen abgelegt.

Zwei Auszubildende erlernen den Beruf des Vermessungstechniker/in.

Die dreijährige Ausbildung erfolgt theoretisch am Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum in
Hennigsdorf (Landkreis OHV). Die praktische Ausbildung findet in den Fachbereichen des Kataster- und Vermessungsamtes im Landkreis Dahme-Spreewald statt. Weitere Ausbildungsmodule erlernen die Azubis an der Zentralen Aus- und Fortbildungsstätte (ZAF) in Frankfurt/Oder.

Eine Auszubildende hat sich für den Beruf IT-Systemelektronikerin entschieden.

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. In der praktischen Ausbildung lernt man nicht nur die Hard- und Softwaresysteme kennen sondern auch die kaufmännische Steuerung und Kontrolle in diesem Bereich. Die theoretische Ausbildung findet im Oberstufenzentrum in Teltow (Landkreis TF) statt.

Das duale Studium „Öffentliche Verwaltung Brandenburg“   an der Technischen Hochschule Wildau ist für zwei Studierende der Start ins Berufsleben. Die theoretischen Seminare finden im regelmäßigen Wechsel mit praktischen Modulen in der Kreisverwaltung statt und dauern sieben Semester.

In Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden beginnen zwei Studierende das duale Studium Vermessung/Kartographie/Geoinformatik - Bachelor of Engineering. Im Kataster- und Vermessungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald erhalten die jungen Studierenden die praktischen Einblicke. Abgeschlossen wird der Studiengang mit einer Bachelorarbeit.

Zwei Bewerber studieren an der Dualen Hochschule in Gera-Eisenach sechs Semester das Bachelorstudium „Soziale Arbeit“ mit der Studienrichtung Soziale Dienste. Die Praxiserfahrungen können die Studierenden im Dezernat für Soziales, Jugend, Gesundheit und Kultur sammeln. Besonders die Ämter Gesundheitsamt, Sozialamt und Jugendamt stehen in dieser Zeit unterstützend zur Seite.

Ausgelernte Azubis übernommen

Nach erfolgreicher bestandener Abschlussprüfung können acht der Auszubildenden aus dem Jahr 2017 als Beschäftigte der Kreisverwaltung übernommen werden. Die Berufsanfänger werden künftig im Schulverwaltungsamt, Büro Kreistag, der Zentralen Vergabestelle, Kämmerei, Sozialamt, Amt für Kinder, Jugend und Familie, Kataster- und Vermessungsamt   und im IT-Bereich arbeiten.

Auch für Nachwuchskräfte bietet der Landkreis Entwicklungsmöglichkeiten an. So beginnt eine ehemalige Auszubildende das duale Studium „Verwaltungsinformatik Brandenburg“ an der Technischen Hochschule Wildau und studiert sieben Semester.

Jährliches Bewerberverfahren

Ausbildungsbeginn ist jährlich der 01. September. Freie Ausbildungsplätze werden auf der Internetseite des Landkreises unter www.dahme-spreewald.info und in der örtlichen Tagespresse im Zeitraum von September bis November öffentlich ausgeschrieben. Im Dezember/Januar stehen die Eignungstests an. Hat man den Test erfolgreich bestanden folgen im Februar/März die Vorstellungsgespräche. Bei weiteren Fragen steht Ihnen gern Sten Schwabe unter 03546/20-1970 oder per E-Mail unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Bild: Landrat Stephan Loge (v.l.) und Personaldezernentin Susanne Rieckhof (v.r.) begrüßen die neuen Azubis und Studenten in der Kreisverwaltung Dahme-Spreewald.; Foto: Landkreis Dahme-Spreewald).

Das könnte Sie auch interessieren