Landkreis
Dahme Spreewald Sonntag, 29 Dezember 2019 von Redaktion

Vier Verletzte durch Wohnungsbrand in Bestensee

Vier Verletzte durch Wohnungsbrand in Bestensee

Aus bisher unbekannter Ursache kam es zur oben genannten Zeit zu einem Wohnungsbrand im 2.OG eines Mehrfamilienhauses in Bestensee (Landkreis Dahme-Spreewald).Nach derzeitigen Ermittlungen befanden sich zu dieser Zeit zwei Personen, der Wohnungsmieter und die Freundin des Mieters in der Brandwohnung. Die männliche Person befand sich im Wohnzimmer, wobei hier eine offene Kerze brannte. Die weibliche Person bemerkte in der Nacht starken Rauch und Brandgeruch, sie veranlasste das Verständigen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes. Beide Personen konnten letztlich durch die Feuerwehr geborgen werden, wobei der Wohnungsmieter schwere Verletzungen (Rauchgasvergiftung) erlitt. Seine Freundin, sowie zwei Mieter einer darüber liegenden Wohnung erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. In Folge des Brandes ist die Brandwohnung sowie die darüber liegende Wohnung des Hausaufganges mit 10 Wohnparteien derzeit unbewohnbar.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald:

Königs Wusterhausen: Unbekannte Täter drangen in der Nacht von Freitag auf Samstag gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Sportvereines sowie einer Weiterbildungsakademie in der Königs Wusterhausener Eichenallee ein. Es wurde die gesamte Räumlichkeit durchwühlt und zum Teil beschädigt. Ob überhaupt etwas entwendet wurde oder es sich bei der Tat um reinen Vandalismus handelt konnte noch nicht geklärt werden. Es erfolgte der Einsatz der Kollegen des Kriminaldauerdienstes und der Kriminaltechnik. Es werden die Spuren sowie Videoaufzeichnungen angrenzender Geschäfte ausgewertet. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich derzeit auf ca. 1500,- Euro.

Telz: Am Samstagabend gegen 21:45 Uhr befuhr ein 41-jähriger Mann mit seinem Opel Corsa die Bundesstraße 246 aus Richtung Mittenwalde kommend in Richtung Zossen. In der Mittenwalder Alle in der Ortslage Telz kam es bei dem PKW zu einem Reifenplatzer des vorderen rechten Reifens. In dessen Folge verlor der Fahrzeugführer die Gewalt über seinen PKW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrzeug und an dem Baum entstand ein Sachschaden von ca. 15000,- Euro. Das Fahrzeug wurde im Auftrag des Fahrzeughalters geborgen und abtransportiert.

Schwielochsee / Speichrow: Am Freitagnachmittag kam es gegen 16:45 Uhr in der Hauptstraße in Speichrow, einem Ortsteil der Gemeinde Schwielochsee zu einem Verkehrsunfall. Ein 31-jähriger Audi-Fahrer befuhr die Hauptstraße aus Richtung Pieskow kommend in Fahrtrichtung Goyatz als nach dessen Angaben ein Kleintier die Fahrbahn querte. Der Fahrzeugführer versuchte diesem Auszuweichen, kam in der weiteren Folge nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. An dem Audi und dem Straßenbaum entstand ein Schaden von ca. 15000,- Euro. Während der Unfallaufnahme wurde beim Fahrzeugführer Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Test ergab einen Atemalkohol von 1,21 Promille. Da der junge Mann auf Grund seiner Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht wurde, erfolgte dort auch gleichzeitig die Entnahme einer Blutprobe. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde beschlagnahmt.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren