Landkreis
Cottbus Donnerstag, 21 Oktober 2021 von Redaktion / Presseinformation

Unfall im Bereich der Anschlussstelle Cottbus-Süd führte zu Stau auf der A15

Unfall im Bereich der Anschlussstelle Cottbus-Süd führte zu Stau auf der A15

Autofahrer auf der A15 mussten bei Cottbus gestern Abend etwas Geduld mitbringen. Ein Unfall auf Höhe der Anschlussstelle Cottbus-Süd sorgte für eine zeitweilige Sperrung der Autobahn und dementsprechend zu einem Stau. Nach Angaben der Polizei wurden bei dem Unfall, bei dem ein Auto gegen einen LKW geschoben wurde, zwei Personen leicht verletzt. Sie lehnten eine Behandlung aber ab. Die Verkehrsbehinderungen lösten sich ab etwa 20 Uhr auf. 

Die Polizei teilte dazu mit:

Rettungskräfte und Polizei wurden am Mittwoch kurz nach 18:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich im Bereich der Anschlussstelle Cottbus-Süd ereignet hatte. Ein PKW VW war hinter einem LKW-Hängerzug auf die Autobahn aufgefahren und danach sofort auf die linke Fahrspur gewechselt, ohne den Nachfolgeverkehr zu beachten. Es kam zur Kollision mit einem SKODA, der den Golf gegen die Zugmaschine schob. Bei einem GesamtSachschaden von rund 45.000 Euro war ein PKW anschließend nicht mehr fahrtüchtig. Zwei leicht verletzte Autoinsassen lehnten eine medizinische Versorgung ab. Durch die zeitweilige Sperrung der Autobahn zur Absicherung der Unfallstelle kam es bis nach 20:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen und einem Stau in Fahrtrichtung Grenze.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße:

Guben, Spremberg: Durch das aufmerksame Verkaufspersonal eines Drogeriediscounters in der Gubener Karl-Marx-Straße wurden am Mittwoch gegen 12:30 Uhr zwei unbekannte Männer beim Diebstahl von Parfüm beobachtet. Ein Täter konnte gestellt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 115 Euro. Gegen 14:30 Uhr wurde ein 24 Jahre alter Mann beim Zigarettendiebstahl in einem großen Einkaufsmarkt „An der Lusatia“ in Spremberg erwischt. Hier beträgt der verursachte Schaden rund 220 Euro.

Guben, Spremberg: In der Bahnhofstraße in Guben kollidierten am Mittwochnachmittag gegen 14:00 Uhr ein PKW MERCEDES und ein Linienbus sowie zwei Stunden später in der Geschwister-Scholl-Straße in Spremberg ein MERCEDES Sprinter mit einem Bus. Verletzt wurde jeweils niemand. Die Höhe der Blechschäden an den weiterhin fahrtüchtigen Fahrzeugen beträgt zwischen 4.000 und 8.000 Euro.

Guben: Nach einer Unaufmerksamkeit bei einem Ausparkmanöver stieß ein PKW VW in der Sprucker Straße mit einem 87 Jahre alten Fahrradfahrer zusammen. Der Rentner wurde dabei verletzt und durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

B97: Auf der Bundesstraße zwischen Cottbus und Spremberg, Höhe der Bahnbrücke, kam es am Mittwochabend gegen 20:15 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW OPEL und einem FORD. Dabei entstand an beiden Autos ein Gesamtschaden von rund 3.000 Euro.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo

Bild: Blaulichtreport Lausitz

Das könnte Sie auch interessieren