Landkreis
Cottbus Dienstag, 27 April 2021 von Redaktion

LIVE! Lausitzer Kulturszene zwischen Coronakrise und Strukturwandel

Wie gehen Kulturschaffende in Cottbus und Umgebung mit der Coronakrise und dem Strukturwandel um? Mit dieser Frage beschäftigen sich heute 30 Filmemacher, Kabarett- und Theaterleute, Galeristen, Kinobetreiber, Veranstaltungsfirmen, Vertreter von Konzert-, Club- und auch Festivalszene zusammen mit Monika Grütters, Bundestagsabgeordnete und Staatsministerin für Kultur und Medien in einem Gespräch ab 17:30 Uhr im Cottbuser DKW. Die Veranstaltung wird live bei uns im Titelbild übertragen. 

Kultur zwischen Coronakrise und Strukturwandel

Zu der Gesprächsrunde eingeladen haben Michael Schierack, MdL, Julian Brüning, MdL und Markus Niggemann. Erstere sind Mitglieder im Kulturausschuss des Landes Brandenburg und Markus Niggemann ist Finanzbeigeordneter der Stadt Cottbus.

Monika Grütters, Mitglied des Deutschen Bundestages ist als Staatsministerin die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und direkt im Bundeskanzleramt angesiedelt. Sie möchte hier vor Ort erfahren wie die Kreativköpfe der Region zum einen mit der Coronakrise und zum anderen mit dem Strukturwandel umgehen und welche Probleme Sie aktuell haben.

Von Sub- bis Hochkultur

Eingeladen sind 30 Kulturschaffende aus Cottbus und Umland zwischen Sub-Kultur und Hochkultur. Filmemacher, Kabarett- und Theaterleute, Galeristen, Kinobetreiber, Veranstaltungsfirmen, Vertreter von Konzert-, Club- und auch Festivalszene.

Gastgebend ist das BLMK dkw unter der Leitung von Ulrike Kremeier. Die Veranstaltung findet im großen Saal des dkw gemäß den Regelungen Eindämmungsverordnung unter strenger Einhaltung der Mindestabstände und mit Maskenpflicht statt. Sie beginnt um 17:30 Uhr und wird auf dem Youtubekanal von Niederlausitz aktuell und hier auf der Seite (ganz oben) übertragen.

Das könnte Sie auch interessieren