Landkreis Inzidenz
Cottbus Donnerstag, 11 März 2021 von Redaktion / Presseinfo

Cottbuser Staatstheater mit 24-stündigem Lesemarathon im Livestream

Cottbuser Staatstheater mit 24-stündigem Lesemarathon im Livestream

Am Wochenende bietet das Cottbuser Staatstheater einen 24-stündigen Lesemarathon als Livestream an. Von Samstag 12 Uhr bis Sonntag 12 Uhr werden die  „Sterntagebücher“ von Stanisław Lem vorgestellt. Die Lesung wird auf Youtube übertragen und der Zugang zum Livestream wird auf der Website des Staatstheaters veröffentlicht. 

Das Staatstheater Cottbus teilte dazu mit: 

Die Theater sind zu, doch das Staatstheater Cottbus ist auf Sendung: Von Samstag, 13. März, 12 Uhr bis Sonntag, 14. März, 12 Uhr, ein Jahr nach dem Beginn des ersten Lockdowns, lesen über hundert Mitarbeiter*innen einen ganzen Tag und eine ganze Nacht lang gemeinsam die „Sterntagebücher“ von Stanisław Lem. Die Lesung wird als Livestream aus dem Großen Haus auf YouTube übertragen.

Gemeinschaftserlebnis für alle Mitwirkenden

Der 24-stündige Lesemarathon ist gleichermaßen ein großes Gemeinschaftserlebnis für alle Mitwirkenden, bei dem das Buch „von Hand zu Hand“ weitergereicht wird. In den Geschichten des weltberühmten polnischen Science-fiction-Autors und Zukunftsforschers reisen sie zur Vollversammlung der Vereinten Planeten, erleben schräge Abenteuer in der Nähe der Kosmosstraße und gewinnen tiefe Erkenntnisse über die Seltsamkeiten des menschlichen und außerirdischen Daseins, irgendwo in der Nähe des Sterns Beteigeuze.

Mit dabei sind Schauspieler*innen, der Werkstattleiter, Damen und Herren des Opernchores, Mitarbeiter*innen aus Schlosserei, Schneiderei, Theaterplastik, Verwaltung und Dramaturgie, Sänger*innen, die Schauspieldirektorin, Statist*innen, Azubis, Mitwirkende des BürgerSprechChors, Kolleg*innen des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst (BLMK) und viele andere mehr.

Hundert Stimmen finden zusammen für das Publikum des Staatstheaters Cottbus und die gesamte Stadt, in einer Nacht der gemeinsamen Entdeckung neuer Welten.

Der Zugang zum Livestream wird auf der Website des Staatstheaters veröffentlicht und kann kostenlos aufgerufen werden: www.youtube.com/staatstheatercottbus

Red. / Presseinfo 

Bild: Staatstheater Cottbus 

Das könnte Sie auch interessieren