Cottbus Freitag, 22 Januar 2021 von Redaktion / Presseinfo

Inzidenzwert Cottbus: Kitas bleiben vorerst geöffnet

Inzidenzwert Cottbus: Kitas bleiben vorerst geöffnet

Kitas in Cottbus bleiben vorerst geöffnet. Das gab die Stadt Cottbus heute bekannt. Dennoch werden parallel die Voraussetzungen für eine Notbetreuung vorbereitet. In der neuen Verordnung ist geregelt, dass ab einer mehrtägigen 7-Tage-Inzidenz über 300, Kitas in Brandenburger Landkreisen bzw. kreisfreien Städten geschlossen werden müssen. 

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Die Stadtverwaltung Cottbus prüft derzeit die vom Land Brandenburg erlassene neue Eindämmungsverordnung, die am Sonnabend, 23.01.2021, in Kraft tritt. Nach einer ersten Einschätzung und als Reaktion auf viele diesbezügliche Fragen geht die Stadtverwaltung davon aus, dass die Kindertageseinrichtungen in der Stadt in der kommenden Woche (25.01. bis 31.01.2021) geöffnet bleiben können.

Notbetreuung wird vorbereitet 

Parallel werden die Voraussetzungen für eine Notbetreuung vorbereitet, um gerüstet zu sein, falls die Kriterien dafür eintreten. Entsprechende Regelungen zur Kita-Schließung hat das Land im neuen Paragrafen 19 der Eindämmungsverordnung getroffen. Regelungen für die Horte, die weiter gelten, sind im Paragraf 18 zu finden.

Selbstverständlich wird die Entwicklung der Inzidenzzahlen täglich beobachtet. Am Freitag, 22.01.2021, lag die Inzidenz bei 285.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren