Landkreis
Cottbus Dienstag, 24 November 2020 von Redaktion / Presseinfo

Corona Cottbus: Zwei weitere Todesfälle. 19 Neuinfektionen

Corona Cottbus: Zwei weitere Todesfälle. 19 Neuinfektionen

Die Stadt Cottbus meldet zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion sowie 19 Neuinfektionen. Das CTK Cottbus behandelt aktuell 51 Corona-Patienten stationär, 15 Personen befinden sich auf der Intensivstation. 

Die Stadt Cottbus teilte dazu mit: 

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus ist auf kumuliert 1011 gestiegen. Das sind 19 positive Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch bestätigt 714 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 211.

Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19-Infektion 

Als genesen eingestuft sind derzeit 272 Personen. 25 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben (+2). Insgesamt ist für 2.503 Personen die häusliche Quarantäne angeordnet (alle Angaben: Stand 24.11.2020, 13:00 Uhr).

CTK Cottbus behandelt 51 Corona-Patienten // 15 Personen auf ITS 

Derzeit werden im Carl-Thiem-Klinikum 51 Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind, stationär behandelt, 15 davon auf der Intensivstation.

Ablaufschema im Infektionsfall auf Internetseite der Stadt 

Auf der Internetseite www.cottbus.de/corona hat die Stadt Cottbus eine schematische Darstellung der Reaktions- und Arbeitsabläufe im Infektions- bzw. Verdachtsfall beigefügt. Diese Darstellung soll Bürgerinnen und Bürgern eine Orientierung geben. Die Stadt weist allerdings auch darauf hin, dass es in einzelnen Fällen zu einer abweichenden Bewertung der konkreten Situation durch die Fachleute des Gesundheitsamtes und entsprechend anderen Entscheidungen kommen kann.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Das könnte Sie auch interessieren