Cottbus Donnerstag, 05 November 2020 von Redaktion

Laufendes Update: Pressekonferenz zum Coronavirus in Cottbus

Laufendes Update: Pressekonferenz zum Coronavirus in Cottbus

Die Stadt Cottbus hat um 12 Uhr zu einer Pressekonferenz aufgrund der aktuellen Coronapandemieentwicklung in der Stadt eingeladen. Wir sind live vor Ort und aktualisieren den Artikel andauernd, einfach die Seite neu laden.

Die gesamte Pressekonferenz wird später auf unseren Youtubekanal hochgeladen (mit einem Abo dort werdet ihr informiert, sobald das Video online ist).

 

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

 

Lage in Cottbus

 

12:50 Uhr:

Die Pressekonferenz ist beendet. Das komplette Video laden wir später auf unseren Youtubekanal hoch und berichten ausführlich zur aktuellen Lage und neu getroffenen Entscheidungen.

 

12:45 Uhr:

Auf Nachfrage hieß es, die Regeln gelten auch für den Hort, aber nicht für Kitas. 

 

12:34 Uhr: 

Im Einzelhandel gab es bisher 497 Kontrollen, sie hatten das Ziel der Belehrung, es wurden keine Strafen ausgesprochen. Im ÖPNV ist das Ordnungsamt bisher 13 Stunden mitgefahren, dabei wurden 15 Bußgelder ausgesprochen und ein illegales Attest zur Maskenbefreiung entdeckt, was zu einer Anzeige führte. Das Attest wurde aus dem Internet ausgedruckt. 

  

12:33 Uhr:

Update zur Maskenpflicht an Schulen: Sie gilt in allen Klassen, auch während des Unterrichts.

 

12:31 Uhr: 

Das Ordnungsamt ist auch verstärkt im ÖPNV gemeinsamt mit Kontrolleuren unterwegs. Ab 25.11.2020 wird auch die Polizei gemeinsamt mit dem Ordnungsamt im ÖPNV kontrollieren.

 

12:30 Uhr: 

Aktuell laufen neun Bußgeldverfahren wegen Maskenverweigerung in Cottbus. Malls sind laut Stadt sehr gut auf die neuen Maßnahmen vorbereitet. Kleine Verstöße wurden immer mit Gesprächen geklärt. Im öffentlichen Bereich musste das Ordnungsamt öfter Zusammenkünfte auflösen, auch dies geschah in Gesprächen friedlich.

 

12:27 Uhr:

Sozialdezernentin Maren Dieckmann informiert über die Lage in den Schulen. 

Coronavirus in Cottbu. Sozialdezernentin Maren Dieckmann berichtet über die Lage an den Schulen und informiert über weitere Maßnahmen

 

12:26 Uhr:

Cottbus wird eine neue Allgemeinverfügung erlassen, unter anderem wird es eine Mund-Nasenschutzpflicht an allen Schulen geben. Sie soll morgen in Kraft treten. 

 

12:20 Uhr: 

Vor dem CTK bilden sich teils lange Schlangen, um Coronatests machen zu können. Auch andere Anbieter wie das Gemeinschafslabor oder das MVZ Cottbus sind sehr gut besucht.

Coronavirus in Cottbus. Lange Schlangen vor dem Carl-Thiem Klinikum Cottbus am 05.11.2020

 

12:12 Uhr:

Die Nevoigt-Grundschule und das Pückler-Gymnasium (gehört zum Landkreis Spree-Neiße) haben auf das Infektionsgeschehen mit Quarantäne und Fernunterricht reagiert ->> Weiterlesen 

 

12:10 Uhr: 

Insgesamt sind derzeit elf Schulen in Cottbus betroffen. Das Infektionsgeschehen bewegt sich bei Lehrern und Schülern. Die Schüler sind immer mit Eltern und Geschwistern in Quarantäne. Schwerpunkte sind die Lakomy-Grundschule in Groß Gaglow, die Nevoigt Grundschule und das Niedersorbische Gymnasium.

 

12:03 Uhr:

Im CTK werden derzeit 32 Patienten mit Coronavirus behandelt, 11 befinden sich auf der Intensivstation, acht davon werden beatmet. Das Carl-Thiem Klinikum will seine Kapazitäten stark erweitern.

12:02 Uhr:

Derzeit sind 1.420 Personen in Quarantäne, es gibt 34 neue Fälle seit gestern, zehn Personen sind seit Beginn der Pandemie gestorben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote