Cottbus Sonntag, 27 September 2020 von Redaktion / Presseinfo

Polizei sucht 42-jährige Vermisste aus Peitz

Polizei sucht 42-jährige Vermisste aus Peitz

Mit diesem Foto sucht die Polizei aktuell nach einer 42-jährigen Frau aus Peitz. Die Frau ist seit Donnerstagabend verschwunden. Sie wurde zuletzt in der Innenstadt von Cottbus gesehen. 

 

Die Polizei teilte dazu mit: 

Seit den Abendstunden des 24.09.2020 wird eine 42-jährige Frau aus Peitz vermisst. Zuletzt gesehen wurde sie in Cottbus, Stadtmitte. Sie ist mutmaßlich unterwegs mit einem schwarzen Ford Focus, amtliches Kennzeichen SPN-AB577. Personenbeschreibung: Die Frau ist 1,72m groß, von mittlerer Statur und hat dunkelblonde Haare, welche sie meist zum Dutt oder Pferdeschwanz bindet. Zur Bekleidung ist nur bekannt, dass sie halbhohe Stiefel und dunkle Leggins trägt. Die Vermisste hält sich gern an Seen in der Umgebung der Stadt Peitz auf. Fahndungsmaßnahmen führte jedoch bisher nicht zu ihrem Auffinden. Informationen zum Aufenthalt der Vermissten ab Donnerstagabend nimmt die Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße unter 0355/4937-1227 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Die Polizei Brandenburg nimmt Hinweise auch im Internet unter www.polizei.brandenburg.de entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus und dem Landkreis Spree-Neiße

Forst: Am späten Freitagabend wurden der Polizei zwei sich im Streit auf öffentlicher Straße anbrüllende Personen gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass ein 32jähriger Mann und eine 37jährige Frau sich nach vorherigem gemeinsamem Alkoholkonsum gestritten haben. Dabei schubste die Frau den Mann, dieser verletzte sich am Knie. Gegen sie wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. Der Mann fuhr mit dem Fahrrad, der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,01 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Milkersdorf: Am frühen Samstagmorgen meldete ein Bürger aus Milkersdorf, dass der Zigarettenautomat, welchen er gerne genutzt hätte, nicht mehr vorhanden ist. Durch die eingesetzten Beamten wurde festgestellt, dass der Automat offenbar mit einem Schneidwerkzeug vom Standfuß abgetrennt und entwendet wurde. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Forst: Am späten Samstagabend fuhr eine 42jährige PKW-Führerin mit ihrem PKW in ein am Straßenrand parkendes Fahrzeug. Nach diesem Unfall fuhr sie noch ca. 100 m weiter und dort in den nächsten geparkten PKW. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden, zwei waren nicht mehr fahrbereit. Ein Atemalkoholtest bei der Unfallverursacherin ergab einen Wert von 2,69 Promille. Eine Blutprobe wurde veranlasst, ihr Führerschein wurde sichergestellt. Sie muss sich nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt ca. 7000 Euro.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Red. / Presseinfo 

 

Das könnte Sie auch interessieren