Cottbus Sonntag, 30 August 2020 von Redaktion

Online statt im Weltspiegel Cottbus: Katia Saalfrank "Kindheit ohne Strafen"

Online statt im Weltspiegel Cottbus: Katia Saalfrank "Kindheit ohne Strafen"

Als Erziehungscoach aus der Fernsehsendung „Die Super Nanny“ bei RTL ist Katia Saalfrank vielen noch bekannt. Doch die Diplom-Pädagogin und Therapeutin ist mehr als ein TV-Coach. Sie steht für einen wertschätzenden Umgang mit Kindern und eine konstruktive Eltern-Kind-Beziehung, die durch Vertrauen und Verantwortung aufgebaut wird. Die Expertin berät Eltern, die ihre Kinder selbstbewusst und stark machen wollen, um sie mit bester Gesundheit auf seelischer und körperlicher Ebene aufwachsen zu lassen. „Kindheit ohne Strafen“ lautet der Titel des Vortrages, der am 09.09.2020 im Cottbuser Weltspiegel stattfinden sollte und aufgrund der aktuellen Beschränkungen nun als Onlinevortrag zu verfolgen sein wird. Saalfrank zeigt dabei am 09. September 2020, um 18 Uhr, wie Eltern eine wertschätzende Kommunikation zu ihren Kindern im Alltag gestalten und hin zu einer achtsamen elterlichen Führung ohne Strafen kommen können. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Anmelden können sich alle Interessierten.

Gesunde Entwicklung fördern

„Eine gesunde Entwicklung der Kinder liegt jedem am Herzen. Wer vorausschauend auf die Gesundheit seiner Kinder achtet, legt Wert auf eine Erziehung ohne Strafen, Ängste und Gewalt“, sagt Andres Preuß, Chef der DAK-Gesundheit in Cottbus. „Für lebenslange Gesundheit braucht es nicht nur Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen, sondern eben auch eine gesunde Erziehung.“ Ziel der Veranstaltung ist es Eltern zu unterstützen und damit eine gesunde Entwicklung ihrer Kinder zu fördern.

Kindern soll es gut gehen

Die bindungs- und beziehungsorientierte Pädagogik ist aus Sicht von Katia Saalfrank eine gute und vor allem nachhaltig gesunde Alternative zur herkömmlichen Erziehung. Sie stellt die konstruktive Beziehung, das Wachstum und die gesunde Entwicklung aller Beteiligten, insbesondere jedoch der Kinder in den Mittelpunkt. „Eltern kommen vor allem mit dem Anliegen in meine Praxis, besser mit ihrem Kind zurechtkommen zu wollen“, sagt Saalfrank. „Sie wollen es besser verstehen und es nach meiner Erfahrung anders machen, als sie es selbst früher erlebt haben. So suchen sie nach neuen Wegen. Sie wollen keine nur gehorsamen Kinder – sie wollen vor allem, dass es ihren Kindern gut geht.“

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bittet die DAK-Gesundheit um Anmeldung unter www.dak.de/saalfrank-cottbus. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie einen Teilnahmelink für die Veranstaltung.

Das könnte Sie auch interessieren