Cottbus Mittwoch, 12 August 2020 von Redaktion

Motorradunfall am Cottbuser Marktkauf: Zwei Schwerverletzte

Motorradunfall am Cottbuser Marktkauf: Zwei Schwerverletzte

Ein PKW CHEVROLET und ein Motorrad der Marke HONDA waren am Dienstag an einem schweren Verkehrsunfall in Cottbus beteiligt. Gegen 17:30 Uhr stießen die Fahrzeuge in der Madlower Chaussee im Bereich der Einfahrt zu Marktkauf zusammen. Der 56 Jahre alte Motorradfahrer und seine 50-jährige Begleiterin verletzten sich schwer. Der Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, die Frau musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Spezialisten der DEKRA übernahmen an der Unfallstelle weitere Untersuchungen zum Unfallhergang. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Bis kurz vor 21:00 Uhr gab es Verkehrsbehinderungen.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Telefonbetrugsversuch bei drei Rentnern -> Weiterlesen

Cottbus: Blechschäden in Höhe von jeweils rund 1.000 Euro waren die Resultate von Fehlern beim Ausparken am Dienstag. Am frühen Nachmittag stießen in der Liebenwerdaer Straße ein PKW NISSAN und ein FIAT zusammen, am späten Nachmittag fuhr ein MERCEDES in der Bahnhofstraße gegen einen Torpfeiler. Mit rund 3.000 Euro Schaden endete ein Fehler beim Einparken am Mittwochmorgen in der Parzellenstraße. Gegen 07:40 Uhr waren dort ein OPEL und ein BMW kollidiert. In der Zuschka waren knapp eine Stunde später ein AUDI und ein Linienbus in einen Zusammenstoß verwickelt. Schaden hier – rund 4.000 Euro.

Gegen 10:00 Uhr kollidierten ein Transporter und ein PKW in der Saarbrücker Straße bei einem Auffahrunfall. Es gab keine Verletzten, aber der Schaden musste mit rund 15.000 Euro bilanziert werden.

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren