Cottbus Freitag, 26 Juni 2020 von Redaktion

Der Einzige weit und breit. Lehrling sorgt für Schutz gegen Hitze und Kälte

Der Einzige weit und breit. Lehrling sorgt für Schutz gegen Hitze und Kälte

Nach der Schule war für Tom Balke nicht sofort klar, wie sein beruflicher Werdegang aussehen soll: Studium oder Ausbildung? Er entschied sich für eine Ausbildung. Mittlerweile erlernt er im zweiten Lehrjahr den Beruf Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker bei der Reklame & Service GmbH in Cottbus. Die Handwerkskammer Cottbus (HWK) sowie das Versorgungswerk der Handwerkskammer Cottbus zeichneten ihn im Juni als „Lehrling des Monats“ aus.

Vielfalt der Produkte und Aufgaben

„Bei der Suche nach einem passenden Beruf für mich, bin ich durch Zufall auf den Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker sowie auf meinen Ausbildungsbetrieb gestoßen. Nach drei Tagen Probearbeit war klar, dass ich dort meine Ausbildung starten werde“, berichtet Tom Balke „Der Beruf liegt mir sehr. Man muss technikinteressiert sein. Zu einem unserer größten Projekte gehörte die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Wir haben ca. 150 Stück Senkrechtmarkisen mit Edelstahlbehang angebracht, die elektronisch gesteuert werden. Die Fenster sind ziemlich groß und ein Sonnenschutz wiegt bis zu 80 Kilogramm. Das kann man nur in Teamarbeit leisten“, so der „Lehrling des Monats“.

„Im nächsten Auftrag montieren wir bei einem Cottbuser Unternehmen Senkrechtmarkisen mit Screen-Behang an einer Pfosten-Riegel-Fassade. Die Vielfalt der Produkte und Aufgaben überzeugt mich immer wieder. Reparaturen sind ebenso spannend: Kann man den Schaden beheben oder benötigen wir neue Teile? Verschattungen an Gebäuden werden aufgrund des Klimawandels und der Energieeffizienz von Gebäuden immer wichtiger“, berichtet Tom Balke.

Mit seinem Engagement kann der Lehrling überzeugen. „Tom Balke arbeitet gewissenhaft und selbstständig. Er wendet sein Wissen in der Praxis von der Kundenberatung und vom Aufmaß über den Einkauf bis hin zur Montage vorbildlich an. Seine Noten zeigen, dass er seine Ausbildung erstklassig bewältigt“, lautet die Einschätzung von Sabine Lehmann, Geschäftsführerin des 1990 gegründeten Betriebs. Zum Portfolio des Unternehmens gehören die Projektentwicklung, Bauantragstellung, Fertigung und Montage von Werbeanlagen sowie Insektenschutz und Sonnenschutztechnik jeder Art und Größe vom Aufmaß, Konzeptionierung, Montage, Service und Wartung bis zur Demontage.

Hintergrund

Rollläden, Jalousien und Markisen schützen vor Hitze, Kälte und Lärm. Energiesparen und Sicherheit stehen dabei im Vordergrund. Als Werkstoff wird nicht nur Holz, sondern auch Aluminium, Stahl und Kunststoffe verarbeitet.

Eine freie Lehrstelle als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker sowie alle weiteren Angebote finden Jugendliche in der Online-Lehrstellenbörse der HWK Cottbus unter www.hwk-cottbus.de/lehrstellen

Das könnte Sie auch interessieren