Cottbus Donnerstag, 14 Mai 2020 von Redaktion

Drei Autos brannten Donnerstagnacht in Cottbus

Drei Autos brannten Donnerstagnacht in Cottbus

Kurz nach 01:00 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei in Cottbus am Donnerstag alarmiert, da aus bisher unbekannter Ursache ein auf einem Parkplatz im Werner-Seelenbinder-Ring abgestellter PKW HYUNDAI brannte. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr griffen die Flammen auf einen daneben abgestellten MERCEDES über. Etwa 20 Minuten später ging eine weitere Brandmeldung ein. In der Elisabeth-Wolf-Straße in Sandow wurde ein KIA durch ein Feuer beschädigt. Menschen waren in beiden Fällen nicht in Gefahr. Die Schadenshöhen sind derzeit nicht bekannt. Die Kriminalpolizei leitete umgehend Ermittlungen wegen der Brandstiftungen ein.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Mit einem Blechschaden in Höhe von mindestens 2.000 Euro endete eine Unachtsamkeit am Mittwoch in Sandow. In der Elisabeth-Wolf-Straße waren gegen 17:25 Uhr ein PKW RENAULT und ein VW zusammengestoßen. In der Bahnhofstraße/Ecke Schwanstraße kollidierten am Donnerstag kurz nach 10:00 Uhr ein NISSAN und ein PEUGEOT bei einem Auffahrunfall. Schaden hier – rund 1.000 Euro. Der Straßenbahnverkehr wurde kurzzeitig beeinträchtigt. Die beteiligten Autos blieben fahrbereit.

Cottbus: Ladendiebe trieben am Mittwoch ihr Unwesen in einem Verbrauchermarkt in der Hardenbergstraße. Drei 19, 20 und 21 Jahre alte und bereits polizeibekannte Männer aus Syrien wollten kurz nach 18:00 Uhr gemeinschaftlich Waren im Wert von knapp 100 Euro stehlen. Sie wurden gestellt. Kurz vor 20:30 Uhr wollte eine leicht alkoholisierte 27-Jährige Lebensmittel im Wert von 15 Euro entwenden. Sie hatte zudem ein Tierabwehrspray bei sich und äußerte, mit einem Komplizen unterwegs gewesen zu sein. Die Kriminalpolizei ermittelt in diesen Fällen.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren