Cottbus Dienstag, 24 März 2020 von Redaktion

Cottbus: Supermarktstreit eskaliert. 64-Jähriger geschlagen und getreten

Cottbus: Supermarktstreit eskaliert. 64-Jähriger geschlagen und getreten

Die Polizei sucht Zeugen einer Körperverletzung in Cottbus, die der Polizei am Montagnachmittag angezeigt wurde. Bereits am Freitag kam es gegen 09:20 Uhr in einem Discounter in der Georg-Schlesinger-Straße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem Kunden und einem bisher unbekannten Mann. Diese eskalierte dann vor dem Markt, der 64-jährige Cottbuser wurde geschlagen, getreten und stürzte. Zudem wurde er angeschrien und bedroht. Erst als er wieder aufstehen konnte, ließ der Unbekannte von ihm ab und flüchtete in Richtung Wohnscheibe Georg-Schlesinger-/Willy-Brandt-Straße.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Sachverhalt und zu den handelnden Personen geben können. Der etwa 45 bis 50 Jahre alte, unbekannte Mann ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, von kräftiger Statur, trug kurze, fast weiße Haare und sprach in gebrochenem Deutsch. Melden Sie sich bitte telefonisch unter 0355 4937 1227 in der Polizeiinspektion Cottbus/Spree-Neiße oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.

Weitere Polizeimeldungen des Tages aus Cottbus:

Cottbus: Am späten Montagabend kontrollierten Polizeibeamte in Sachsendorf einen 30-Jährigen, der ohne Licht mit einem Rad unterwegs war. Für das hochwertige Fahrrad konnte er keinen plausiblen Eigentumsnachweis erbringen. Zudem entdeckten die Beamten bei ihm Behältnisse mit verdächtigen Tabletten, die genau wie das Rad sichergestellt wurden. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region: 

Hier nachlesen

Das könnte Sie auch interessieren