Landkreis
Cottbus Freitag, 06 März 2020 von Redaktion/Presseinfo

Jugendliche eröffnen Anne-Frank-Ausstellung im Menschenrechtszentrum Cottbus

Jugendliche eröffnen Anne-Frank-Ausstellung im Menschenrechtszentrum Cottbus

Am 11. März 2020 wird um 18 Uhr in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus die Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ eröffnet. Die Ausstellung zeigt die persönliche Geschichte des jüdischen Mädchens Anne Frank, festgehalten in ihrem weltbekannten Tagebuch, und den zeithistorischen Hintergrund des nationalsozialistischen Terrors in Europa. Gleichzeitig thematisiert sie Fragen nach Menschenrechten, Gruppenzugehörigkeit, Diskriminierung und Rassismus – Fragen, die auch heute von brennender Aktualität sind.

Weiter teilte das Menschenrechtszentrum Cottbus dazu mit:

Die Ausstellung wird der Öffentlichkeit von zehn Jugendlichen aus Cottbus und Umgebung präsentiert. Diese werden Anfang kommender Woche im Menschenrechtszentrum auf ihre Aufgabe vorbereitet und zu Peer Guides ausgebildet. Sie begleiten bis Anfang April über 30 Schulklassen durch die Ausstellung. Durch die Peer-Education kommunizieren die Jugendlichen auf Augenhöhe miteinander. Dazu gehört auch der Austausch über die Frage, was jeder Einzelne persönlich gegen Diskriminierung und Hass bewirken kann.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung können interessierte Besucher einen ersten Eindruck von der Ausstellung gewinnen und die jugendlichen Peer Guides kennenlernen. Zur feierlichen Eröffnung haben sich unter anderem der Cottbuser Oberbürgermeister, Holger Kelch, und der Direktor des Anne Frank Zentrums, Patrick Siegele, angekündigt, die zu Beginn ein Grußwort sprechen werden. Das Programm des Abends umfasst eine Lesung des jüdischen Schriftstellers Gabriel Berger und musikalische Beiträge der Violinistinnen Anke Wingrich und Ulrike Burkert. Der Eintritt ist an diesem Abend frei.

In den folgenden Wochen werden drei öffentliche Führungen stattfinden: am 18.3. um 15 Uhr sowie am 25.3. und 2.4. jeweils um 17 Uhr (Eintritt regulär 6 €, ermäßigt 4 €). Interessenten werden gebeten, sich vorab im Anne-Frank-Projektbüro im Menschenrechtszentrum  bei Saskia Renner (Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Telefon: 0355-29013316) anzumelden.

Die Ausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte“ ist bis zum 2. April 2020 im Menschenrechtszentrum Cottbus zu sehen. Sie wird vom Anne Frank Zentrum herausgegeben und kann in der Gedenkstätte Zuchthaus Cottbus durch die Unterstützung der Evangelischen Hilfsstelle für ehemals Rasseverfolgte gezeigt werden.

Red./Presseinfo

Foto:©Menschenrechtszentrum Cottbus e.V.

Das könnte Sie auch interessieren