Cottbus Mittwoch, 04 März 2020 von Redaktion / Presseinfo

Poller gegen wildes Parken nahe Branitzer Park in Cottbus

Poller gegen wildes Parken nahe Branitzer Park in Cottbus

Die Stadt Cottbus will dem wilden Parken von Autos vor dem Branitzer Park ein Ende bereiten. Dazu sollen an zwei Zufahrten jetzt Poller gesetzt und weitere Regelungen geprüft werden.

DIe Stadt Cottbus teilte dazu mit:

Die Stadtverwaltung Cottbus/Chóśebuz reagiert gemeinsam mit der Stiftung Fürst Pückler Park und Schloss Branitz auf das wilde Parken im Umfeld des Vorparkes. An zwei Zufahrten werden in den nächsten Wochen Poller gesetzt, um Pkw-Fahrer an der Einfahrt in den Parallelweg zur Gustav-Hermann-Straße zwischen Umweltzentrum und Pyramidenstraße zu hindern. Der Weg war massiv dazu genutzt worden, Autos anlässlich von größeren Veranstaltungen dort unberechtigt und umweltschädigend abzustellen. Das Setzen der Poller erfolgt in Abstimmung mit der Straßenverkehrsbehörde. Weitere Regelungen werden geprüft. Parkplätze stehen am Sandower Dreieck, an der Parzellenstraße und am Tierpark zu Verfügung. Die Nutzung des Weges durch Radfahrer und Spaziergänger bleibt gewährleistet.

Red./Presseinfo

Bild: Stadt Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote