Cottbus Montag, 02 März 2020 von Redaktion

Toter nach Schüssen im Cottbuser Puschkinpark. Ermittlungen laufen

Toter nach Schüssen im Cottbuser Puschkinpark. Ermittlungen laufen

Am Sonntagabend gegen 20:30 Uhr wurde die Cottbuser Polizei in den Puschkinpark gerufen, da Zeugen Schüsse gehört haben und einen schwer verletzten Mann gefunden hatten. Der Mann wurde durch Rettungskräfte in der Mönchsgasse (direkt neben dem Puschkinpark) versorgt, trotz Reanimationsversuchen durch Rettungsdienst und Notarzt verstarb der Unbekannte. Inzwischen hat die Mordkommission der Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen, um die Identität des Verstorbenen und den Tathergang aufzuklären. Der Bereich um den Puschkinpark ist weiträumig abgesperrt, die Ermittlungen laufen.

Noch in den Nachtstunden kamen Fährten- und Sprengstoffspürhunde zum Einsatz, um gemeinsam mit Kriminaltechnikern Beweismittel zu sichern. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern bis zur Stunde an.  

Gerüchte, die schon nach kurzer Zeit in diversen Chatgruppen im Internet kursierten, wonach es einen zweiten Toten gibt, verneint die Polizei: "es gehe definitiv nur um einen Toten, dessen Todesumstände nun umfänglich untersucht werden" heißt es auf Nachfrage von Niederlausitz aktuell bei der Dienststelle. Zu einem möglichen Täter konnten noch keine Auskünfte erteilt werden, "auch hier laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, die Kollegen sind vor Ort und machen ihre Arbeit."

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote