Cottbus Sonntag, 22 Dezember 2019 von Redaktion

Spendenaktion für Cottbuserin. Mit Prothese das Tanzen wieder ermöglichen

Spendenaktion für Cottbuserin. Mit Prothese das Tanzen wieder ermöglichen

Das Cottbuser Fitnessstudio Chakra hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen um Maria Hennig eine hochmoderne Beinprothese zu ermöglichen. Die 24-jährige Tanzlehrerin bei der Tanzschule Daniel Kara in Cottbus erkrankte im August 2019 an Leukämie. Während der Chemotherapie, die weiter andauert, musste ihr das linke Bein abgenommen werden, was die weitere Ausübung ihrer Tanzleidenschaft und ihres Berufs unmöglich macht. Technisch gibt es hochfunktionelle Prothesen, mit denen sie wieder tanzen könnte, doch sind diese sehr teuer, die Krankenkasse übernimmt aber nur einen Teil davon.

Das Chakra hat daher eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um das restliche Geld für die Prothese zu sammeln. Der 20. Neujahrslauf des Fitnessstudios soll für Spenden genutzt werden. Der startet am 1.1.2020 ab 14:30 Uhr vor dem Chakra und hat eine Länge von 5,5 km. Die Startgebühr beträgt 2 Euro oder eben freiwillig mehr. Um Anmeldungen wird unter 0355 423617 vorab gebeten.

Spenden können auch zu den Öffnungszeiten des Chakra (Bautzener Str. 91, 03050 Cottbus) direkt vor Ort abgegeben werden, eine Spendenbox steht im Eingangsbereich und soll auch den gesamten Januar 2020 dort sein. Auch im Gasthaus Sacro (Forsterstraße 75, 03149 Forst Lausitz) <wurde eine Spendenbox zu ihren Gunsten aufgestellt. 

Das könnte Sie auch interessieren