Cottbus Montag, 12 August 2019 von Redaktion

FCE-Pokalkracher gegen Bayern München. Letzte Tickets und Anreiseinfos zum Spiel

FCE-Pokalkracher gegen Bayern München. Letzte Tickets und Anreiseinfos zum Spiel

Das Erstrundenspiel des FC Energie Cottbus gegen Bayern München beginnt am heutigen Montag um 20:45 Uhr. 20.000 Fans werden erwartet und wie der Verein vor wenigen Minuten mitteilte, sind einige wenige Ticketrückläufer ab 11:30 unter tickets.fcenergie.de erhältlich. Für das Spiel heute Abend wird in der Stadt mit einer angespannten Verkehrs- und Parkplatzlage gerechnet. Cottbusvekehr setzt mehr Busse und Straßenbahnen ein, um die Anfahrt von Park&Ride Parkplätzen mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen.

Das Stadion der Freundschaft öffnet ab 18:15 Uhr seine Tore, um die Einlasssituation an den geöffneten Eingängen zeitlich zu entspannen. Wir bitten alle Fans um frühzeitige Anreise zum Stadion sowie die zeitnahe Einnahme der Plätze in den jeweiligen Blöcken, um allen Stadionbesuchern rechtzeitig um 20:45 Uhr zu ermöglichen, dem offiziellen Anstoß beizuwohnen. Eine Verschiebung des Anstoßes ist nicht möglich! Um die Sicherheitskontrollen zu beschleunigen, ist es ratsam, keine größeren Behältnisse wie Rucksäcke oder Taschen mitzubringen. Diese müssen beim Ordnungsdienst hinterlegt werden, die Kapazitäten hierfür sind jedoch stark begrenzt.

Der Stadtring wird in der Zeit von 17:30 bis ca. 01:00 Uhr im Bereich zwischen der Straße der Jugend und Willy Brandt-Straße voll gesperrt sein und ist den Fans des FC Bayern München vorbehalten. Demzufolge bleibt der Einlassbereich am Wernersteg geschlossen. Alle anderen Zugänge werden geöffnet sein. Energiefans erhalten den Zugang über die Stromstraße, alle Eingänge am Haupteingang, dem Seiteneingang am Block F2 sowie den Eingängen am Ober- und Unterrang der Osttribüne.

Energiefans mit Eintrittskarten für Block-H sollen den Stadionbereich ausschließlich über den Seiteneingang am Block F2 betreten und erhalten am Einlass ein zusätzliches rotes Armband. Nur die Kombination von Armband und Eintrittskarte ermöglicht anschließend den Zugang zum stimmgewaltigen Mittelblock auf der Nordwand. Diese bewährte Maßnahme soll einer möglichen sicherheitsgefährdenden Überfüllung durch eventuelle Kartenweitergabe entgegenwirken.

Der Parkplatz „Sandower Dreieck“ ist am Spieltag kein öffentlicher Bereich und kann demnach nicht durch Energiefans in Anspruch genommen werden. Lediglich die Parkplatzkapazitäten auf dem Messegelände (CMT) sowie im Bereich Tierpark stehen gebührenpflichtig zur Verfügung. Die Parkmöglichkeiten in der Parzellenstraße sind als offizieller Gästeparkplatz ausgewiesen und stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. Der FC Energie bittet alle Energiefans aus dem Stadtgebiet die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und auf das Auto zu verzichten. Fahrräder können im Bereich Eliaspark abgestellt werden.

Für auswärtige Fans aus südlicher Richtung wird dringend die Anreise zu den Parkplätzen im Bereich der Hegelstraße und Schopenhauerstraße in Cottbus Sachsendorf geraten. Von dort aus nutzen Sie bitte die Straßenbahnlinien 2 und 4 zu den Haltestellen Görlitzer Straße, Marienstraße oder Stadtpromenade. Bei einer Anreise aus nördlicher Richtung stehen im Bereich Schmellwitzer Weg, Hutungstraße und Willi-Budich-Straße ebenso ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Cottbus wird die Anfahrt zu diesen „Park an Ride“ (Nord und Süd) - Möglichkeiten entsprechend ausschildern.

Nach dem Spiel hat die Cottbusverkehr Gmbh die Linie 2 von Sandow über die jeweiligen Haltepunkte bis zur Endhaltestelle Sachsendorf im Einsatz, so dass Sie ihre abgestellten Fahrzeuge problemlos erreichen werden. Die Linie 4 verkehrt in Richtung Schmellwitz zum „P+R“-Nord. Zudem werden seitens der Cottbusverkehr GmbH zusätzliche Gelenkbusse im Einsatz sein. Zu beachten ist, dass die Eintrittskarte des Spiels nicht zur Nutzung der ÖPNV berechtigt und jeweils kostenpflichtige Fahrscheine für die Mitfahrt zu erwerben sind. Weiterhin werden die Fahrten der Linien 4N und 5N mit Gelenkbussen durchgeführt. Die Fahrt der Linie 47, Abfahrt 23:16 Uhr ab Hauptbahnhof Richtung Burg, wird mit einem großen Gelenkbus besetzt und die Fahrt der Linie 15 um 0:26 Uhr ab Hauptbahnhof nach Sielow ist an diesem Tag keine Anruffahrt und wird stattdessen ebenfalls mit einem Gelenkbus besetzt.

Das Einlasspersonal ist angehalten, augenscheinlich stark alkoholisierten Personen den Zutritt zu verwehren. Der gesamte Bereich des Stadion der Freundschaft ist videoüberwacht, so dass Verstöße gegen die Stadionordnung beweissicher dokumentiert werden können. Das Mitführen gefährlicher Gegenstände oder als Wurfgeschosse einzusetzende Dinge sind untersagt. Freuen #WIR uns gemeinsam auf ein echtes Fußballfest.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote