Cottbus Donnerstag, 20 Juni 2019 von Redaktion/Werbung

Moderne Augenklinik in Cottbus eröffnet

Viel los war am vergangenen Freitag in der Vetschauer Straße, wo am Nachmittag die neue AMVZ Augenklinik eröffnet wurde. Neugierige und Patienten nutzten die Gelegenheit sich in den neuen Räumlichkeiten umzuschauen und direkt Termine zu machen. Über den Andrang war AMVZ Lausitz Geschäftsführer Professor Gernot Richter hoch erfreut, zeigt es doch den von ihm vorher angesprochenen großen Bedarf in der Stadt. Bis zu vier Ärzte sollen neben den OP-Sälen am Standort Patienten versorgen und mit hochmoderner Technik die neusten Behandlungsmöglichkeiten bieten. Vorher hatte sich schon der Cottbuser Oberbürgermeister Holger Kelch ein Bild von der neuen Augenklinik gemacht, in die vier Millionen Euro für den Ausbau geflossen sind. Er sieht es als sinnvolle ambulante Ergänzung zum CTK. Auch Artemis-Deutschland-Vorstandsvorsitzender Kaweh Shayan-Araghi überzeugte sich vom neusten Partnerinvestment seiner Klinikgruppe. Er sprach von einer der modernsten Kliniken Europas, die den Vergleich nicht scheuen braucht. Endgültig in Betrieb geht das neue Zentrum am 01.07.2019.

Mitarbeiter und Geschäftspartner waren am frühen Nachmittag eingeladen, die Eröffnung der neuen Augenklinik mitzuerleben. Gernot Richter, Holger Kelch und Kaweh Shayan-Araghi begrüßten alle Gäste mit ihren Grußworten und hoben die Bedeutung der Klinik in der Vetschauer Straße hervor. "Modernste Augenheilkunde mit menschlichem Antlitz" nannte es der Artemischef. Auch wenn noch einige Gerätschaften auf dem Weg nach Cottbus waren, konnte man sich bei den Führungen durch Mitarbeiter der AMVZ-Gruppe aus Hoyerswerda einen guten Eindruck verschaffen, was künftig in Cottbus möglich ist. Mehrere Augenarztpraxen, vier OP-Säle und Patientenzimmer wurden eingerichtet, um den wachsenden Bedarf in einer älter werdenden Bevölkerung zu decken. Mit dem neuen Augenzentrum können alle Ressourcen des Augen-MVZ Lausitz am Standort Cottbus in einem Gebäude gebündelt und den Patienten damit umfassende augenmedizinische Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten geboten werden.

Im Mai 2017 begannen die Planungen für die Erweiterung, im Januar die Bau- und Sanierungsphase, die nun ihr Ende fand. Am 1. Juli 2019 nimmt das neue, hochmoderne augenmedizinische Zentrum den Betrieb auf. Auf drei Etagen finden sich dann die erweiterte, bereits seit 2016 im Gebäude befindliche Augenarztpraxis, ein Augen-OP-Zentrum mit vier Operationssälen sowie eine Augenklinik mit mehreren Patientenbetten. Anfangs werden drei Ärzte am Cottbuser Augen-MVZ-Standort tätig sein; perspektivisch sollen fünf Ärzte im Zentrum praktizieren. Gemeinsam mit den ca. 20 Mitarbeitern können so mindestens 15.000 Patienten pro Jahr medizinisch versorgt werden.

Ab 16 Uhr waren auch interessierte Cottbuser, Nachbarn und Patienten der bisherigen Augenarztpraxis eingeladen, sich umzuschauen, Fragen zu stellen und gleich Termine zu machen. Alle Möglichkeiten wurden rege genutzt und so hatten die Mitarbeiter trotz hoher Temperaturen bis zum Abend zu tun. 

Termine sind möglich unter 03571 4348210

Ort:

Augen-MVZ Klinik Cottbus

Vetschauer Straße 17

Cottbus

Fotos und Video: TeaserFilm und Niederlausitz aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote