Cottbus Freitag, 07 Juni 2019 von Redaktion

Obenkino Cottbus im Juni: FlussFilmFest Cottbus

Obenkino Cottbus im Juni: FlussFilmFest Cottbus

Eine Veranstaltungsreihe der GRÜNEN LIGA e.V.

Von der Quelle über wilde Ströme zum Meer, unser Umgang mit den Flüssen vor unserer Haustür und weltweit – davon erzählt das FlussFilmFest.

Das Programm:

Wilde Flüsse
Mitreißend – Flüsse in aller Welt in Bildern 30 Min
Vom Gebirge zum Delta und auf vier Kontinenten ist Norbert Herrn den Flüssen dieser Welt begegnet. Für das FlussFilmFest stellt der Gewässerökologe und Globetrotter aus Cottbus eine Auswahl an Bildern zusammen, die in das Thema Flüsse und Flusslandschaften einführen.
Blue Heart von Patagonia
(Original mit englischen und deutschen Untertiteln) GB 2018 40 Min, Regie: Britton Caillouette
Allein in Albanien sind einige der letzten wilden Flüsse durch die Planung 500 neuer Staudämme bedroht. „Blue Heart“ nimmt seine Zuschauer mit auf eine Reise nach Osteuropa und stellt Perspektiven von Einheimischen und Tieren entlang dessen Wildflüssen dar.
Mi 12.06. 18 Uhr
Gespräch mit Dr. Martin Pusch, Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei, Berlin
 
Müll im Fluss?
From source to sea (Original mit deutschen Untertiteln) NL 2017 50 Min, Regie: Eelke Dekker
Merijn Tinga ist als „Plastic Soup Surfer“ mit spektakulären Aktionen im Kampf gegen die Vermüllung der Flüsse und Meere im Einsatz. Im Sommer 2017 paddelte er mehrere Wochen den gesamten Rhein hinab – auf einem Stand-Up-Paddle-Board, das aus aufgelesenem Plastikmüll gebaut wurde.
Diskussion mit Vertretern von der Berliner Initiative „Alles im Fluss“
Mi 12.06. 20 Uhr
 
Lausitz-Flüsse
Der Wassermann BRD 2018 4 Min, von Leonora Schuster
Schülerfilm zur Lausitzer Sagenwelt
 
Von Kähnen, Muscheln und Borsten BRD 2006 19 Min, Regie: Uta Greschner
Film der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) über ein Modellprojekt im Spreewald, wie die Interessen der Paddler und Kahnfährleute an hohen Wasserständen mit dem Schutz der Kleinen Flussmuschel und anderer Lebewesen in Übereinstimmung gebracht werden können.
Einführung und Diskussion mit Mitwirkenden
 
Ein Fluss verrostet - Kann die Spree gerettet werden? BRD 2013 29 Min, Regie: Wolfgang Albus, rbb
Die Spree im Süden Brandenburgs führt rostiges Wasser. Wissenschaftler und Bergbausanierer wollen den Fluss und seine Bewohner retten. Es ist ein Rennen gegen die Zeit mit zahlreichen Herausforderungen. Zunächst soll das Vordringen des Eisenhydroxids in die sensibelsten Gebiete des Spreewaldes gestoppt werden. Welche Methode ist am schnellsten verfügbar? Wie kann langfristig das Übel direkt an der Wurzel bekämpft werden? Improvisationstalent und Hightech spielen gleichermaßen eine Rolle. Ein Scheitern dieses Vorhabens hätte fatale Folgen auch für den Tourismus, der vom Zauber dieser Landschaft lebt. Eine Reise entlang eines bedrohten Flusses ...
Diskussion über die Entwicklung seit der Ausstrahlung des Films mit Vertretern des Aktionsbündnisses „Klare Spree“
Do 13.06. 18 Uhr
 
Abenteuer Fluss
Sibir `89 — Katamaran-Tour auf dem Aldan in Südjakutien BRD 2013 30 Min, von Uwe Wirthwein, Edgar Winkler, Jan Oelker
Im Sommer 1989 brachen drei DDR-Bürger in der Grauzone der Legalität zu einer Flussexpedition nach Sibirien auf. Mit Kompass und einer Karte im Maßstab 1:1 Million liefen sie über 100 Kilometer durch die Taiga bis an den Oberlauf des Flusses Aldan. Nur auf sich gestellt, mit viel Improvisationsvermögen und Vertrauen in ihren selbstgebauten Katamaran fuhren sie zehn Tage lang diesen rechten Nebenfluss der Lena ab, bis sie wieder eine ständig bewohnte Siedlung erreichten. Als sie aus dem fernen Osten zurückkamen, öffnete Ungarn die Grenzen nach dem Westen ...
Einführung zum Film durch Expeditionsteilnehmer Jan Oelker und Gespräch nach der Filmvorführung Do 13.06. 20 Uhr
 
Veranstaltet von GRÜNE LIGA e.V. und Obenkino sowie weiteren Partnern
Dieses Projekt wurde gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages.
Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autorinnen und Autoren.
Alle Vorstellungen finden im Obenkino im Jugendkulturzentrum Glad-House, Straße der Jugend 16, 03046 Cottbus. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Eintritt: 5 €

 

Foto: Norbert Herrn

pm/red

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote